merken

Ominöser Fund am Amtsgericht

Ein Mitarbeiter hat am Dienstagmorgen ein zusammengefaltetes Papier unter der Haupteingangstür des Amtsgerichts in Riesa entdeckt – und die Polizei gerufen.

© Amtsgericht Riesa

Riesa. Aufregung am Amtsgericht: Ein Mitarbeiter hat am Dienstagmorgen gegen 7 Uhr ein mehrfach zusammengefaltetes Papier entdeckt, das unter der Tür des Haupteinganges steckte. Nach Angaben von Amtsgerichtsdirektor Herbert Zapf war darauf etwas „grünes glasartiges“ festgeklebt. „Es sah aus wie eine Glasscherbe. Weder Feuerwehr noch Polizei wussten etwas damit anzufangen.“ Das karierte Papier wurde offenbar mit einem Kuli beschrieben, der grünliche Gegenstand mit einem breiten Streifen Klebeband befestigt.
Die Feuerwehr rückte mit einem ABC-Erkundungswagen der Feuerwehr Glaubitz aus. Mit dabei war auch Wehrleiter Martin Reichstädter: „Wir haben den Gegenstand zunächst mit Messgeräten, die zum Beispiel auf Chlor, Ammoniak, Schwefelwasserstoff oder atomare Strahlung reagieren, untersucht.“ Das habe zu keinem besorgniserregenden Ergebnis geführt. Dennoch arbeiteten die Einsatzkräfte in Alarmbereitschaft weiter und bugsierte den Gegenstand in eine Tüte. „Die haben wir der Polizei übergeben. An dieser Stelle endet unsere Zuständigkeit“, so Reichstädter.
Laut Polizei ist der Urheber bislang nicht gefunden. Ermittlungen wurden wegen Verdachts der „Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten“ eingeleitet. (SZ/veb)

Die Polizei sperrte den Haupteingang ab. Laut den Beamten wurde der Urheber bislang nicht gefunden.
Die Polizei sperrte den Haupteingang ab. Laut den Beamten wurde der Urheber bislang nicht gefunden. © Amtsgericht Riesa

Aus dem Polizeibericht vom Dienstag

Betrunkener Radfahrer gestoppt

Röderau-Borbersen. In der vergangenen Nacht stoppten Beamte des Polizeireviers Riesa einen Fahrradfahrer auf der Zeithainer Straße. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 30-jährige Mann unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test bei ihm ergab einen Wert von zwei Promille. Eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr war die Folge.

Polizei sucht Unfallfahrer

Gröditz. Am vergangenen Mittwoch stieß ein Unbekannter gegen einen schwarze Ford Fiesta, der auf der Straße Am Bauhof unweit der Bahnhofstraße parkte. Dabei wurde dessen linke Fahrzeugseite beschädigt. Der Schadensverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Am Ford fanden die Polizisten bei der Unfallaufnahme Blutspuren sowie Fahrradteile. Nun sucht die Polizei Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Hinweise nimmt an das Polizeirevier Riesa oder die Dresdner Polizei unter 0351/4832233 entgegen.

Werkzeuge gestohlen

Meißen. Am vergangenen Wochenende brachen Unbekannte in einen Kleintransporter an der Niederauer Straße in Meißen ein. In der Folge stahlen die Täter Werkezeuge im Gesamtwert von etwa 5.000 Euro aus dem Fahrzeug.

1 / 3
Anzeige
Sommer, Sonne, Sonnencreme
Sommer, Sonne, Sonnencreme

Hier erfährst Du welchen Schutz und welche Pflege Deine Haut in den heißen Monaten wirklich braucht.