merken

Opel rast Abhang hinunter

Ein 54-Jähriger verliert auf S 172 in Heidenau die Kontrolle über sein Auto und durchbricht einen Zaun. Es ist nicht der erste Unfall an dieser Stelle.

Etwa 50 Meter von der Straße entfernt blieb das Wrack auf dem Dach im Gelände der Enso liegen.
Etwa 50 Meter von der Straße entfernt blieb das Wrack auf dem Dach im Gelände der Enso liegen. © Marko Förster

Ein spektakulärer Verkehrsunfall hat sich am Sonntagnachmittag auf der S 172 in Heidenau ereignet. Ein 54-jähriger Opel Vectra-Fahrer war in Richtung Dresden unterwegs. Am Ortseingang von Heidenau, wo die Straße wieder einspurig wird, kam der Pkw offenbar wegen überhöhter Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab. 

Der Wagen durchbrach einen Zaun, raste einen Abhang hinunter und überschlug sich. Etwa 50 Meter von der Straße entfernt blieb das Wrack auf dem Dach im Gelände der Enso liegen. Bei der Fahrt überfuhr der Mann auch noch eine Laterne sowie insgesamt sieben Zaunfelder.

Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Der Fahrer befreite sich nach dem Überschlag selbst aus dem Auto. Er kam verletzt in ein Krankenhaus. 

Weitere Bilder vom Unfallort

Die Feuerwehr von Heidenau sicherte das Fahrzeug und nahm ausgelaufene Flüssigkeiten auf. Weil Sprit aus dem Fahrzeug lief, wurde das restliche Benzin aus dem Tank gepumpt.

Die Polizei nahm den Unfall auf. Nach ersten Erkenntnissen war der Unglücks-Fahrer mit unangepasster, überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Er kam deshalb auf nasser Fahrbahn nach rechts von der Straße ab.

Ein Abschleppdienst barg das Fahrzeug. Auf der S 172 kam es in Richtung Dresden bis etwa 17 Uhr zu Verkehrsbehinderungen.

Bereits in Vergangenheit kam es immer wieder an dieser Stelle zu Verkehrsunfällen, bei denen Fahrzeuge gegen den Zaun fuhren oder sogar den Abhang hinunter rasten. (mf)