merken
Meißen

"Endlich wieder ins Kino"

Ab Freitag werden in Niederau wieder Filme auf der Freilichtbühne gezeigt. Trotz Corona-Auflagen rechnet der Veranstalter mit mehr Gästen als in den letzten Jahren.

An den nächsten drei Wochenenden werden auf dem Gellertberg sechs hochkarätige Filme gezeigt.
An den nächsten drei Wochenenden werden auf dem Gellertberg sechs hochkarätige Filme gezeigt. © Claudia Hübschmann

Niederau. Auf dem Gellertberg laufen die letzten Vorbereitungen. Obwohl die finale Technikprobe für das Sommerkino erst am Abend stattfindet, ist der Geschäftsführer des Kulturhaus Niederau jetzt schon hörbar erleichtert:  Nachdem Hagen Pelz in den letzten Monaten so viele Tanzveranstaltungen absagen musste, wurde das Hygienekonzept für das Open-Air-Kino - mit Blick über die Weinberge - gerade noch rechtzeitig genehmigt.

Am Freitag läuft schon der erste Film, der gleichzeitig auch Pelz' ganz persönliches Highlight ist. "Ziemlich beste Freunde" wurde nämlich schon zum Auftakt des Projektkinos im Jahr 2012 gezeigt. Damals wurden die Kinobänke auf dem Gellertberg förmlich überrannt. Eine schöne Erinnerung. Vor allem, weil die Plätze in den letzten Jahren nur noch selten ausverkauft waren.

Gesundheit
Gesund und Fit
Gesund und Fit

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Ausgerechnet zur Corona-Edition könnte sich das ändern: "Schon jetzt zeigt sich, dass die Leute ausgehungert sind und endlich wieder ins Kino wollen", erzählt Pelz optimistisch, denn so viele Vorverkäufe wie in diesem Jahr gab es schon lange nicht mehr. Kein Problem - auf dem Gelände gäbe es mehr als genug Platz, um die notwendigen Abstandsregeln trotzdem einzuhalten. Damit sich keine Schlangen bilden, hat Pelz einen zweiten Getränkewagen organisiert. Alles Einschränkungen, die dem besonderen Flair des Sommerkinos nichts anhaben könnten.

Ein Best-Of der letzten Jahre

Mit neuen Filmen dürfen seine Gäste allerdings nicht rechnen, denn durch die Pandemie hätte es auch keine Neustarts in den Kinos gegeben. Deshalb würden dieses Mal einfach die Filme gezeigt, die schon in den vergangenen Jahren gut ankamen. Am Samstag folgt auf den französischen Welterfolg mit "A Star is born" gleich der nächste international prämierte Film, mit Lady Gaga und Bradley Cooper in den Hauptrollen.

<< Hier geht's zum vollständigen Programm des Open-Air-Kinos >> 

Die Bühne mit dem Blick bis über die Nassau und das Spaargebirge hinaus, wurde Anfang der 50er-Jahre errichtet. Schon damals mit Freilichtkino - aber bereits wenige Jahre später eingestellt. Erst 2012 belebte der Verein Projektkino Weinböhla das Open-Air-Kino wieder mit traditioneller 35-mm-Vorführtechnik - ganz wie früher.

Doch mit der zunehmenden Digitalisierung verschwanden auch die 33-mm-Kopien von aktuellen Filmen. Für den Verein war es so schwierig, ein abwechslungsreiches Programm zu organisieren, dass er sich 2017 schließlich auflöste.

Weiterführende Artikel

„Natürlich darf Steimle bei uns auftreten“

„Natürlich darf Steimle bei uns auftreten“

Hagen Pelz und seine Frau Gritt betreiben das Kulturhaus. Kultur auf dem Land ist möglich, aber anders, sagen sie.

Um die Tradition nicht schon wieder aussterben zu lassen, ist Pelz' Schulfreund Alexander Malt vom Filmpalast Meißen eingesprungen; woraus sich eine gute Zusammenarbeit entwickelte. Während Malt von Anfang an von der Idee begeistert gewesen sei, gab es beim Filmpalast eine leichte Skepsis: "Schließlich wollten die, dass ihre Zuschauer eher ins Kino kommen", erinnert sich Pelz. Doch auch sie seien letztendlich begeistert gewesen.

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen