merken

Döbeln

Optiker behandeln nur noch Notfälle

Einige Optiker führen keine Sehtests mehr durch. Die meisten haben ihre Öffnungszeiten verkürzt.

Symbolfoto
Symbolfoto © Claudia Hübschmann

Döbeln. Wer jetzt eine neue Brille benötigt, der hat ein Problem. Denn neue Sehhilfen können derzeit bei den Optikern in der Region kaum noch bestellt werden. Der Grund: Aufgrund der Abstandsregelungen sind derzeit in den Filialen einiger Optiker keine Augenuntersuchungen möglich. Damit fallen auch die Neubestellungen von Kontaktlinsen weg. Zudem haben die Optiker in der Region ihre Öffnungszeiten deutlich eingeschränkt.

Nur noch von 9 bis 13 Uhr sowie donnerstags von 14 bis 18 Uhr sind die Mitarbeiter von Augenoptik Sandow in den Filialen in Ostrau sowie Döbeln anzutreffen. Die Kunden werden aufgefordert, anzuklopfen, bevor sie die Filiale betreten. Zudem steht Desinfektion bereit, sagen die Mitarbeiter. 

Anzeige
Gemeinsam allem gewachsen

Die Sparkassen-Versicherung Sachsen ist auch in dieser außergewöhnlichen Situation für ihre Kunden da.

Zu den Öffnungszeiten sind jeweils zwei Mitarbeiter vor Ort, erklärt Sebastian Kühne, Inhaber von Augenoptik Sandow. „Im Moment haben wir nur für Service und Brillenabholungen geöffnet“, teilte er mit. In dieser Woche seien noch Schleifarbeiten an Brillen zu erledigen, die in der vergangenen Woche abgegeben worden sind. Wie es in der kommenden Woche weitergehe, wisse er noch nicht. „Wir werden ausharren und warten, was passiert“, so Kühne.

>>>Über die Ausbreitung des Coronavirus und über die Folgen in der Region Döbeln berichten wir laufend aktuell in unserem Newsblog.<<<

Auch die Kette Fielmann hat ihren Betrieb stark eingeschränkt. Wie an einem Aushang in der Filiale in Döbeln zu lesen war, ist dort nur noch von 10 bis 15 Uhr ein Mitarbeiter anzutreffen, sonnabends von 10 bis 12 Uhr. Zur Verfügung steht das Team von Fielmann allerdings nur noch für Notfälle. 

Wer einen solchen hat, der kommt allerdings auch nicht so ohne weiteres in die Filiale. Die Türen sind verschlossen. Die Kunden werden gebeten, sich mit Klopfen bemerkbar zu machen oder sich telefonisch unter 03431 711100 zu melden.

Der reguläre Verkauf von Brillen und Kontaktlinsen ist zunächst eingestellt worden. Auch Sehtests und Anpassungen von Kontaktlinsen würden zurzeit nicht angeboten, heißt es weiter auf dem Aushang. Kunden könnten sich zudem telefonisch an den Service wenden.

Bei Apollo in Döbeln sind derzeit noch Sehtests möglich, so ein Mitarbeiter der Filiale am Dienstag. Aber auch die Neuanpassung von Kontaktlinsen könne momentan nicht durchgeführt werden. „Nur Nachbestellungen, wenn Kunden schon welche haben“, so der Mitarbeiter. Geöffnet ist die Filiale werktags von 10 bis 16 Uhr.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.