Merken

Orchideenpracht in Schleife

Aus erster Hand kann man sich am Wochenende im SKC beraten lassen – oder nur den Anblick der Blüten genießen.

Von Constanze Knappe
 2 Min.
Teilen
Folgen
© Symbolfoto: www.pixabay.com

Schleife. Einen Vorgeschmack auf den Frühling bekommt man am Wochenende im Sorbischen Kulturzentrum in Schleife (SKC) bei der exotischen Orchideenschau. Die findet nun schon zum 12. Mal statt. Doch so ganz sicher ist sich SKC-Chefin Sylvia Panoscha da gar nicht. Die Idee dazu habe sie einst von der Messe Dresdner Ostern mitgebracht, erzählt sie auf Nachfrage von Tageblatt. Dort gehöre stets eine Orchideenschau dazu. Warum nicht so etwas mal in Schleife anbieten?, war die Frage. Gesagt, getan. Es wurden Ansprechpartner gesucht – und in der Niederlausitz gefunden.

Anfangs fand die Orchideenschau alle zwei Jahre statt. Doch das Interesse daran war so groß, dass daraus eine jährliche Veranstaltung wurde, die ihren festen Platz im Kulturkalender des SKC hat. Stammbesucher werden sich nur über den Termin wundern. Sonst stand die Orchideenschau immer erst im März an. Dass es 2019 viel eher ist, liege daran, dass man sich nach den Ausstellungsterminen der Züchter richten müsse, sagt Sylvia Panoscha.

Auch diesmal werden die Niederlausitzer Orchideenzüchter Lutz Lehradt und Hans-Joachim Wlodarczyk eine große Vielfalt seltener Orchideen präsentieren, aber ebenso eine farbenfreudige Palette neuer Züchtungen für die Fensterbank vorstellen. Sie vermitteln viel Wissenswertes über Orchideen und beraten die Besucher zur richtigen Pflege der Pflanzen, damit sie lange Freude an ihren exotischen Schönheiten haben. Die Gärtnermeister bieten außerdem an, mitgebrachte Orchideenpflanzen fachmännisch umtopfen zu lassen. Darüber hinaus tragen Hobbyzüchter der Umgebung, vor allem aus Döbern, dazu bei, dass das SKC in Schleife einmal mehr zum Orchideenparadies wird. Pflanzenfreunde können nicht nur prächtige Orchideen mit nach Hause nehmen, sondern ebenso Ideen für die kreative Gestaltung mit Naturmaterialien.

Orchideenschau am 2. Februar von 12 bis 18 Uhr sowie am 3. Februar von 10 bis 17 Uhr im Sorbischen Kulturzentrum in Schleife, Friedensstraße 65.