merken

Orgus wirbt um CDU-Stimmen

Im Vorfeld der Nominierung hat der Christdemokrat an die Mitglieder der Meißner Union einen Brief geschrieben.

© Archiv/Claudia Hübschmann

Meißen. Früher als bei den meisten anderen Wettbewerben um das Amt des Oberbürgermeisters hat jetzt der Wahlkampf an Fahrt aufgenommen. So hat sich der Vorsitzende der CDU-Stadtratsfraktion Falk Werner Orgus mit einem Brief an die Mitglieder der Meißner Union gewandt. Diese sind am 1. März aufgerufen, ihren Kandidaten für die Wahl zum Amt des Rathauschefs zu bestimmen. Sie können sich dabei mindestens zwischen Amtsinhaber Olaf Raschke (parteilos) und Orgus entscheiden.

Vater, Mutter und Kinder

sind eine wunderbare Kombination. Sie kann viel Spaß machen, aber auch Arbeit und Ärger. Tipps, Tricks und Themen zu allem, was mit Familie und Erziehung zu tun hat, gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de.

„Es liegt an Ihnen, den Mitgliedern der Meißner Union, das seit langer Zeit wieder offene Rennen um das Oberbürgermeisteramt spannend zu halten und dabei als geschlossen agierender und fest zusammenstehender Verband sichtbar Flagge zu zeigen“, schreibt der Fraktionschef. Er trete quasi als Oppositionsführer gegen einen hauptsächlich von der ULM und den Linken getragenen Amtsinhaber an, der im Verlauf seiner zu Ende gehenden zweiten Amtsperiode den Willen eingebüßt habe, die Wiege Sachsens aktiv zu gestalten und in die Zukunft zu führen. (SZ/pa)