merken

Ortsbeiräte halten an Gymnasium Prohlis fest

Die Kommunalpolitiker im Dresdner Süden geben nicht auf. Seit Jahren setzen sie sich dafür ein, dass Prohlis ein Gymnasium bekommt.

Die Kommunalpolitiker im Dresdner Süden geben nicht auf. Seit Jahren setzen sie sich dafür ein, dass Prohlis ein Gymnasium bekommt. Nach mehreren Gründungsversuchen lehnt die Stadtverwaltung das nun allerdings ab und will stattdessen ein weiteres Gymnasium im Dresdner Osten gründen. Weil dafür bislang kein geeigneter Standort gefunden wurde, ist geplant, die Schule im kommenden Schuljahr zunächst in einem Gebäude am Berthelsdorfer Weg in Tolkewitz zu eröffnen.

Damit soll vor allem der Bedarf an Gymnasialplätzen im Ortsamtsbereich Blasewitz abgedeckt werden. Schulverwaltungsamtsleiter Falk Schmidtgen stellte die Pläne für den Tolkewitzer Schulstandort am Montagabend im Prohliser Ortsbeirat vor.

August Holder GmbH
Zuverlässigkeit und Erfahrung
Zuverlässigkeit und Erfahrung

Kettensäge kaputt oder Profi-Gerät für´s Wochenende gesucht? Bei HOLDER kein Problem: Onlineshop, Werkstatt und Leihservice sorgen für funktionierendes und passendes Gerät.

Die Ortsbeiräte sprachen sich allerdings dafür aus, den ehemaligen Schulstandort an der Boxberger Straße für das benötigte Gymnasium zu nutzen. Sie fordern dafür den Neubau eines Schulgebäudes und einer Dreifeldsporthalle. Wenn der Komplex fertig ist, könne das Gymnasium – das auf Wunsch der Ortsbeiräte zunächst den Namen Gymnasium Leo bekommen soll – von Tolkewitz nach Prohlis umziehen. Nun muss sich der Stadtrat mit dem Thema befassen und darüber entscheiden. (SZ/noa)