merken

Bischofswerda

Ortsdurchfahrt ab Montag gesperrt

Für zwei Monate sollten Autofahrer Goldbach großräumig umfahren. Geplant ist der Ausbau des Breitbandnetzes.

Die Hauptstraße in Goldbach - im Ort wird ab Montag gebaut. (Archivfoto)
Die Hauptstraße in Goldbach - im Ort wird ab Montag gebaut. (Archivfoto) © Steffen Unger

Bischofswerda. Aufgrund des Breitbandausbaues wird die Ortsdurchfahrt Goldbach für voraussichtlich mehr als zwei Monate voll gesperrt. Wie die Stadtverwaltung Bischofswerda am Freitag weiter mitteilte, tritt die Sperrung am kommenden Montag, dem 10. Februar, in Kraft. Sie soll bis zum 17. April bestehen bleiben. Betroffen ist der Abschnitt zwischen dem Abzweig nach Frankenthal unterhalb der Kirche und dem Ortsausgang Richtung Rammenau.

Es gibt zwei Bauabschnitte. Der erste Abschnitt befindet sich am Bereich des Buswendeplatzes. Die Arbeiten dort sollen in den Winterferien realisiert werden. Der zweite Abschnitt betrifft anschließend den Bereich zwischen dem Wendeplatz und dem Ortsausgang. Auch der Busverkehr ist betroffen. Über Änderungen werde durch Aushänge an den Haltestellen informiert, heißt es weiter aus dem Bischofswerdaer Rathaus. Viele Berufspendler nutzen die Straße durch Goldbach auf dem Weg zur Autobahn. Eine Alternative dazu bietet die Bischofswerdaer Ortsumfahrung. (SZ)

Mit SZ-Reisen die Welt entdecken

Bei SZ-Reisen findet jeder seine Traumreise. Egal ob Kreuzfahrt, Busreise, Flugreise oder Aktivurlaub - hier bekommen Sie für jedes Reiseangebot kompetente Beratung, besten Service und können direkt buchen.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.