merken

Oßlinger wählen gleich zweimal

Am Sonntag wird nicht nur über die Kandidaten für den Bundestag abgestimmt, sondern auch über die Zukunft der Gemeinde.

© René Plaul

Von Manuela Paul

Oßling. Wenn die Bürger der Gemeinde Oßling am Sonntag zur Bundestagswahl gehen, finden sie in den vier Wahllokalen je zwei Urnen vor. Die Wahlberechtigten bekommen auch zwei Wahlscheine ausgehändigt. Der erste ist der Stimmzettel für die Parteien und Kandidaten, die in den Bundestag einziehen wollen, auf dem zweiten können die Bürger der Gemeinde ankreuzen, ob ihre Kommune selbstständig bleiben oder fusionieren soll. Denn für die Bürger der neun Oßlinger Ortsteile geht an diesem Wahlsonntag auch der Bürgerentscheid zur Zukunft der Gemeinde über die Bühne.

Anzeige
Preisaktion bei Foto Wolf
Preisaktion bei Foto Wolf

(Hobby-)Fotografen aufgepasst! Jetzt bei der Sommer-Aktion von Foto Wolf in Dresden einen Sofort-Rabatt von bis zu 300 Euro auf Kameras und Objektive sichern.

Seit geraumer Zeit trägt sich Oßling mit dem Gedanken einer Gemeindefusion. Doch den möglichen freiwilligen Zusammenschluss mit einer der Nachbargemeinden wollen nicht alle. Immer wieder wurden in den vergangenen Monaten Stimmen laut, die die Eigenständigkeit favorisierten. Zumal sich Oßling nicht mehr in Haushaltskonsolidierung befindet. Deshalb sollten die Bürger selbst entscheiden, ob sie den Zusammenschluss wollen oder ob Oßling künftig selbstständig bleibt, fanden die Gemeinderäte Peter Hentsch aus Lieske und Johannes Nitzsche aus Oßling. Sie sammelten Unterschriften für einen Bürgerentscheid. Einen entsprechenden Antrag nebst 37 Unterschriftenlisten mit 329 Unterstützungsunterschriften reichten die Initiatoren Anfang Juni bei der Gemeindeverwaltung ein. Nachdem die Unterschriftenlisten im Einwohnermeldeamt Kamenz geprüft und die formale Zulässigkeit des Bürgerentscheids festgestellt wurden, entschied sich die Gemeinde die Abstimmung gemeinsam mit der Bundestagswahl durchzuführen. Dafür haben die Oßlinger auch extra Wahlbenachrichtigungen zugeschickt bekommen.