merken

Familie

Von Stielkuchen und Osterkörben

Basteln und Backen: Das gehört zum Osterfest dazu. Wir haben zwei Anleitungen für eine schön gedeckte Ostertafel. (Familienzeit-Magazin)

Das Osterfest bietet viele Möglichkeiten, zu basteln und zu backen.
Das Osterfest bietet viele Möglichkeiten, zu basteln und zu backen. © Pixabay.com/BrunoGermany (Symbolfoto)

Osterkörbchen selbst basteln

Material:

  • kleinere Baumscheiben
  • längere Nägel
  • Hammer
  • farbiger Strick oder Wolle
Genieß‘ die Heimat mit Oppacher!
Genieß‘ die Heimat mit Oppacher!

Im grünen Herzen des waldreichen Landschaftsschutzgebietes Oberlausitzer Bergland sprudelt ein ganz besonderer Schatz: Oppacher Mineralwasser, das überall dort zu Hause ist, wo Menschen ihre Heimat genießen.

So wird’s gemacht:

In kleineren und gleichmäßigen Abständen die Nägel in die Holzscheiben einschlagen. Am besten die gewünschten Abstände vorher mit einem Bleistift auf der Baumscheibe anzeichnen. Zur Vereinfachung für kleinere Kinder die Löcher vorbohren. Es ist darauf zu achten, dass die Anzahl der Nägel unbedingt ungerade ist (7, 9, 11, 13, 15). 

Nun den Strick um die Nägel abwechselnd herum flechten. Den Anfang einfach nach innen legen. Durch die weiteren Lagen hält der Strick auch ohne weitere Befestigung. Bis zu den Nägelköpfen nach oben flechten. 

Die Körbchen können nun mit Ostergras und Schokolade befüllt werden und zum Beispiel an die Omas und Opas verschenkt werden. Viel Spaß beim Basteln!

So kann ein solches Osterkörbchen aussehen.
So kann ein solches Osterkörbchen aussehen. © Foto: Manuela Putzke

Kuchen am Stiel

Die originelle Kreation ist ein Hingucker auf der Geburtstagstafel – und praktisch obendrein.

Kuchen und Eis gehören zu fast jedem Kindergeburtstag. Warum also nicht mal beides verbinden? Die originelle Kreation schmeckt wie Gebäck und sieht aus wie ein Eis am Stiel – und ist so ein Hingucker auf der Geburtstagstafel. Zudem hat sie unübersehbare Vorteile: Der Kuchen lässt sich wunderbar individuell dekorieren und durch den Stiel ohne die üblichen Spuren auf der Tischdecke und an den Händen essen. Im Gegensatz zu einem „richtigen“ Eis kann er zudem nicht auftauen und daher problemlos aufbewahrt oder zum Picknick mitgenommen werden.      

Rezept

Für den Boden werden folgende Zutaten benötigt:

  • 250g Mehl
  • 300g Margarine zum Backen
  • 6 Eier
  • 150g Zucker
  • 1 Päckchen Backpulver

Für den Guss kann Zitronenglasur und Schokoglasur verwendet werden. Smarties und Gummibärchen sind auch immer gern gesehen bei den Kids. 

Teig mit einem Handrührgerät schön verrühren und auf einem gefetteten oder mit Backpapier ausgelegten Kuchenblech verteilen und bei 180 °C Umluft ca. 20 Minuten backen lassen. Den gebackenen Kuchen auskühlen lassen und in gleich große Teile schneiden. Die Eisstiele in den Kuchen stecken und nach Belieben die Kuchenstücke am Stiel glasieren und mit Gummibärchen oder Smarties verzieren.

Kuchen am Stiel sind ein Hingucker bei Kindergeburtstagen. Aber auch als Beschäftigung der Kids in Homeoffice-Zeiten sind die kleinen Stielkuchen sehr gut geeignet.
Kuchen am Stiel sind ein Hingucker bei Kindergeburtstagen. Aber auch als Beschäftigung der Kids in Homeoffice-Zeiten sind die kleinen Stielkuchen sehr gut geeignet. © Foto: Manuela Putzke

Diese Beiträge erschienen in der "Familienzeit" 01/2020. Hier geht es zur aktuellen Ausgabe.