Anzeige

OSTRALE-Kunst im Ausländerrat Dresden

In der dezentralen Ausstellung der OSTRALE Biennale O19 im Ausländerrat Dresden sind Kunstwerke von zehn Künstlern zu erleben. 

© Bild: PR/ Anastasia Obaregbe

Der 1990 gegründete Ausländerrat Dresden e.V. setzt sich für die Interessen von Menschen mit Migrationshintergrund in Dresden ein. Ziel seiner Arbeit ist die Förderung der kulturellen, sozialen und politischen Integration von Migranten und der Stärkung ihrer Selbstvertretung. Im Erdgeschoss des Internationalen Begegnungszentrums (IBZ) befindet sich die Galerie Arat, die die OSTRALE Biennale O19 für Gegenüberstellungen künstlerischer Positionen unter anderem zu Migration und WomanIsm nutzt. Behandelt werden Themen mit dem Schwerpunkt Afrika und den dort vorherrschenden Problemen der Globalisierung.

Die Künstlerin Sonia Barrett beispielsweise erhebt Alltagsgegenstände zu künstlerischen Objekten. Mit Interpretationen, wie: „Das Pferdegeschirr verwischt die Unterschiede zwischen dem Objekt, der Person und dem Tier“ oder „ich sah den Körper im Stuhl“, schafft sie poetische Aussagen und zeigt Meta-Ebenen auf. Die OSTRALE Biennale zeigt Werke von ihr sowohl im Ausländerrat Dresden als auch in der Historischen Tabakfabrik f6.

Ausstellungsort & Öffnungszeiten:

Ausländerrat Dresden
Internationales Begegnungszentrum
Heinrich-Zille-Straße 6
01219 Dresden
Straßenbahn: Linien 9, 13 (Haltestelle Wasaplatz)
Bus: Linien 61, 63, 75, 85 (Haltestelle Wasaplatz)
Öffnungszeiten: ab 13. Juni Mi. bis So. 10 bis 18 Uhr

Hier geht es zur Themenseite der OSTRALE.