merken
Döbeln

Ostrauer scheiden im Pokal aus

Nach einer halben Stunde liegen die Gäste mit 0:3 hinten. Dennoch bleibt das Spiel bis zum Schluss offen.

Felix Zschockelt (links) hat den zweiten Treffer für die Ostrauer erzielt.
Felix Zschockelt (links) hat den zweiten Treffer für die Ostrauer erzielt. © Dietmar Thomas/Archiv

Pegau/Ostrau. Fußball-Kreisoberligist SV Ostrau 90 hat im Viertelfinale des Kreispokals den Kürzeren gezogen. Beim TuS Pegau verlor die Mannschaft von Trainer Mathias Donath knapp mit 2:3.

Dabei schien die Begegnung schon nach einer halben Stunde zugunsten der Gastgeber entschieden. „Der eine oder andere unserer Spieler stand in dieser Phase offenbar noch nicht auf dem Platz. So haben wir uns drei einfache Gegentore eingefangen“, sagte Mathias Donath. Die Gäste kamen erst kurz vor der Pause ins Spiel. Doch Sandro Antony scheiterte mit einem Kopfball am Torhüter und Patrick Fromme verschoss einen Elfmeter.

Anzeige
Der Palais Sommer 2020 kann stattfinden!
Der Palais Sommer 2020 kann stattfinden!

Jetzt die Zukunft des Festivals mit Spenden sichern.

Aufgeben war aber keine Option für die Ostrauer. Sie bestimmten nach der Pause die Szenerie. Michal Brnicky und Felix Zschockelt verkürzten mit ihren Toren auf 2:3. Obwohl die Gäste weitere Torgelegenheiten besaßen, blieb es bei diesem Spielstand. „Auch wenn die Pegauer als Aufsteiger in die Kreisoberliga keine schlechte Mannschaft sind, wie hätten weiterkommen können“, so Donath.

Mehr zum Thema Döbeln