merken

Döbeln

Wann dürfen Läden sonntags öffnen?

Ostraus Bürgermeister Dirk Schilling Schilling (CDU) hofft, den ersten verkaufsoffenen Sonntag mit einem traditionellen Fest kombinieren zu können.

Symbolfoto.
Symbolfoto. © Sven Ellger

Ostrau. An zwei Sonntagen in diesem Jahr dürfen die Geschäfte der Gemeinde Ostrau ihre Läden offen halten. Darüber hat sich jetzt der Gemeinderat verständigt. Die Termine sind am 20. September und am 29. November diesen Jahres.

Im September wird das Kartoffelfest gefeiert. Trotz Corona will die Gemeinde daran festhalten, vom 18. September für drei Tage zu dem für Ostrau traditionellen Fest einzuladen. „Großveranstaltungen sind vorerst bis zum 31. August verboten worden. Deshalb gehen wir davon aus, dass wir das Kartoffelfest feiern können“, so Bürgermeister Dirk Schilling (CDU).

Rundum versorgt im ELBEPARK Dresden
Rundum versorgt im ELBEPARK Dresden

Lebensmittelgeschäfte, Drogerien, Apotheken und Tierfachgeschäfte haben für Sie weiterhin geöffnet. Hier stehen Ihnen 5.000 Parkplätze zur Verfügung.

Ende November steht dann der Ostrauer Weihnachtsmarkt auf dem Veranstaltungsplan. Deshalb soll auch an diesem Tag den Händlern der Gemeinde die Möglichkeit gegeben werden, ihre Geschäfte zu öffnen.

Nach dem Sächsischen Ladenöffnungsgesetz sind die Kommunen ermächtigt, die Öffnung von Verkaufsstellen an bis zu vier Sonntagen im Kalenderjahr zwischen 12 und 18 Uhr zu gestatten. Dafür muss aber ein Anlass vorhanden sein. (DA/br)

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln