merken

Deutschland & Welt

Panikattacken im Fahrstuhl

Ein zwischen zwei Stockwerken feststeckender Lift mit sieben Kindern hat die Feuerwehr in Hannover über fast zwei Stunden ins Schwitzen gebracht.

© Lukas Schulze/dpa

Hannover. Sieben Kinder und Jugendliche sind von der Feuerwehr in Hannover aus einem steckengebliebenen Fahrstuhl befreit worden. 

Die Rettung war schwierig, weil der Aufzug genau zwischen zwei Stockwerken eines Mehrfamilienhauses feststeckte, wie die Feuerwehr am Dienstag mitteilte. Zwei der zwischen 9 und 14 Jahre alten Kinder und Jugendlichen erlitten eine Panikattacke. Eines der Kinder kam am Montagabend in ein Krankenhaus. 

Begeistere deinen Verstand!

Wissensdurst? Wir stillen ihn - im deutschen Hygienemuseum.

Erst nach etwa eineinhalb Stunden konnte der Aufzug etwas nach unten gefahren werde, so dass es den Rettungskräften gelang, die Türen zu öffnen. (dpa)