merken
Zittau

Ein bunter Vogel für die Kulturhauptstadt

Am Sonnabend hat der Freundeskreis für die Kulturhauptstadtbewerbung eine Patenschaft für die Ara-Dame aus dem Zittauer Tierpark übernommen. Zum beiderseitigen Vorteil.

Papageien-Dame Lora aus dem Zittauer Tierpark ist jetzt das Maskottchen des Freundeskreises für die Kulturhauptstadt.
Papageien-Dame Lora aus dem Zittauer Tierpark ist jetzt das Maskottchen des Freundeskreises für die Kulturhauptstadt. © Foto: Matthias Weber

Neugierig beobachtet Lora die Menschen, die sich unter unter ihrem Sitzbaum versammeln. Die Ara-Dame, die täglich die Besucher direkt am Eingang des Zittauer Tierparks begrüßt, ist am Sonnabendvormittag noch mehr als sonst das Ziel der allgemeinen Aufmerksamkeit. Die Radfahrer der KulturHerzStaffel machen hier auf ihrer dritten Etappe von Rosenthal nach Hartau Station. Der Freundeskreis der Kulturhauptstadtbewerbung Zittau 2025 übernimmt an diesem Tag die Patenschaft für Lora. Damit ist sie nun offizielles Maskottchen auch für die KulturHerzStaffel.

"Wir haben Lora ausgesucht, weil sie die Menschen anspricht", sagt Jürgen Wegerich vom Freundeskreis. Genau das wolle auch der Freundeskreis mit seinem Projekt erreichen. Die Staffel wird bis zum Bürgerentscheid am 26. Mai regelmäßig durch Zittau und die Ortsteile touren. Ziel ist es, mit den Einwohnern ins Gespräch zu kommen, sie über die Bewerbung zur Kulturhauptstadt zu informieren und sie für die Idee zu begeistern, sagt Jürgen Wegerich.

Klinik Bavaria Kreischa
Perspektiven Schaffen - Teamgeist (Er-) leben
Perspektiven Schaffen - Teamgeist (Er-) leben

Wir sind die KLINIK BAVARIA Kreischa - eine der führenden medizinischen Rehabilitationseinrichtungen in Ostdeutschland.

Ein Maskottchen sei dafür gut geeignet. Die Idee dafür sei bei einem der Treffen des Freundeskreises entstanden. Doch es sollte kein X-beliebiges Tier sein, sondern eines mit einem Bezug zum Freundeskreis, seinen Zielen und zu Zittau. So fiel die Wahl auf eins der Tiere aus dem Tierpark. Der sei als kulturelle Einrichtung der Stadt Teil dessen, was eine Kulturhauptstadt ausmacht. Gleichzeitig könne man bei anderen Aktionen mit dem Maskottchen auf den Park aufmerksam und umgekehrt Lora vor Ort "Werbung" für den Freundeskreis machen. Das sei ein Gewinn für alle Beteiligten. Der Tierpark habe der Anfrage sehr positiv gegenübergestanden, sagt Jürgen Wegerich. Tierpark-Geschäftsführer Bernd Großer bestätigt das. Man habe sich sehr über das Anliegen gefreut, sagt er. Der Tierpark stehe voll hinter der Bewerbung der Stadt. 

Die Papageien-Dame hat nach dem aufregenden Sonnabendvormittag aber erst einmal wieder ihre Ruhe. Die Radfahrer machen sich auf den Weg zu ihrem Etappenziel in Hartau. Sie bringen das namensgebende Herz ihrer Staffel zum nächsten Standort bei der Freiwilligen Feuerwehr. Dort bleibt es zunächst bis zum Montag. Dann geht es zur Schkola, wo es bis zur Abschlussveranstaltung am Ende der Woche bleibt. Dabei kann man dann wieder mit Mitgliedern des Freundeskreises ins Gespräch kommen und seine Fragen loswerden. Jeder der sich ebenfalls engagieren will, ist herzlich eingeladen mitzumachen.

Mehr lokale Artikel:

www.sächsische.de/ort/zittau

Mehr zum Thema Zittau