merken
Dresden

Dieb im Dresdner Hauptbahnhof gestellt

Der Mann hatte es auf Parfüm abgesehen. Er ist nicht nur ein Mal aufgefallen.

Die Bundespolizei hat im Hauptbahnhof einen Parfümdieb gestellt.
Die Bundespolizei hat im Hauptbahnhof einen Parfümdieb gestellt. © Archiv/Patrick Seeger/dpa

Dresden. Im Hauptbahnhof hat die Polizei am Sonntag einen Parfümdieb gestellt. Die Beamten kontrollierten den 23-Jährigen, weil er große Ähnlichkeit mit einem Dieb hatte, nach dem bereits gesucht wurde. Dabei stellte sich heraus, dass der Deutsche am Sonnabend Parfüm aus einem Drogeriemarkt gestohlen hatte. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der Mann bereits im April in dem Laden war, um Parfüm zu stehlen.

Die Bundespolizisten durchsuchten den gebürtigen Freitaler und fanden dabei Utensilien zum Drogenkonsum und kleine Anhaftungen von Rauschgift. Er wurde letztlich mittels Videoaufnahmen aus dem Drogeriemarkt als Dieb überführt. Außerdem lag gegen ihn ein Haftbefehl des Amtsgerichts Dresden vor, der zur Bewährung ausgesetzt war. Dabei ging es um Diebstahl, Schwarzfahren und um Beleidigung.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Der Mann wurde einem Haftrichter vorgeführt und kam am Montag ins Gefängnis. (SZ/csp)

Mehr zum Thema Dresden