merken

Parkplätze am Neumarkt knapp

Der Kreiselbau in Löbau hat die Zahl der Stellflächen schrumpfen lassen. Auch Anwohner müssen nun auf andere Plätze ausweichen.

© Bernd Gärtner

Löbau. Weil der Parkplatz am Neumarkt durch die Kreiselbauarbeiten enorm eingeschränkt ist, weist die Stadt darauf hin, dass Autofahrer auch auf andere Parkflächen in der Stadt ausweichen sollen. In einer Information im Internet verweist sie zum Beispiel auf die Parkplätze am Rosengarten, am Nicolaiplatz oder an der Hartmannstraße. Löbauer äußern sich dazu auch kritisch. Es sei nicht zumutbar quer durch die Stadt vom Parkplatz zur Wohnung zu laufen, wenn man am Neumarkt wohnt und dort nicht mehr parken kann, kommentiert eine Löbauerin.

Die umfangreichen Bauarbeiten am Neumarkt sind nötig, weil die Neusalzaer Straße, die über den Neumarkt verläuft, breiter werden soll. Sie erhält an beiden Seiten eine Bushaltestelle. Auch an den Anschlussstraßen aus dem Kreisverkehr wird schon gebaut. Hier werden zum Beispiel seit Wochenbeginn Borde gesetzt.

TOP Deals
TOP Deals
TOP Deals

Die besten Angebote und Rabatte von Händlern aus unserer Region – ganz egal ob Möbel, Technik oder Sportbedarf – schnell sein und sparen!

Laut Auskunft von Albrecht Gubsch, Bauamtsleiter im Löbauer Rathaus, soll der Neumarkt-Kreisverkehr selbst womöglich schon Ende Juni für den Verkehr freigegeben werden. Die Arbeiten an den Anschlussstraßen werden aber noch länger dauern. (SZ/rok/mva)