merken

Parkplatz-Ärger am Schützenplatz

Weil die Bautzener Herbstkirmes aufgebaut wird, sind Stellflächen gesperrt – auch für Eltern, die ihre Kinder nur zur Schule bringen wollen.

© Archivfoto: Uwe Soeder

Von Marleen Hollenbach

Bautzen. Eigentlich ist es einfach. Wollen die Eltern ihre Kinder zur Schule für Lernförderung bringen oder sie von dort abholen, dann können sie auf dem Bautzener Schützenplatz parken. Die Stellflächen sind kostenlos. Doch seit Montag gibt es ein Problem. Weil die Herbstkirmes aufgebaut wird, ist der Platz bis zum 9. Oktober voll gesperrt. Autos dürfen dort nicht parken, einzig die Busparkflächen sind nicht von der Sperrung betroffen. Und das Ordnungsamt der Stadt greift durch. Das zumindest berichtet Silke Schwarz, die ihren Sohn am Montagnachmittag abholen wollte. „Ungefähr 100 Fahrzeuge hatten einen Zettel hinter dem Scheibenwischer, sogar die Autos direkt vor der Schule“, erzählt sie.

Klinik Bavaria Kreischa
PERSPEKTIVEN SCHAFFEN – TEAMGEIST (ER-)LEBEN
PERSPEKTIVEN SCHAFFEN – TEAMGEIST (ER-)LEBEN

Wir sind die KLINIK BAVARIA Kreischa - eine der führenden medizinischen Rehabilitationseinrichtungen in Ostdeutschland.

Überraschend kam die Sperrung für die Eltern nicht. Seit dem 18. September stehen links und rechts der Zufahrt zum Schützenplatz große Tafeln, die auf die Herbstkirmes und die Folgen für Autofahrer hinweisen. Natürlich hat auch die Bautzenerin die Sperrschilder am Schützenplatz gesehen. Doch sie fragt sich, wo die Eltern jetzt ihr Auto abstellen können. „Vor jeder Schule sollte es doch die Chance geben, normal und kostenlos zu parken“, sagt sie. Die Stadt kann jedoch für die Eltern keine Ausnahme machen. Bei solch großen Veranstaltungen sei es unumgänglich, dass zumindest in der Aufbauphase der Veranstaltungsplatz komplett gesperrt wird, heißt es aus dem Rathaus. „Es kommen über den Tag hinweg große Laster, rangieren auf dem Platz, müssen zwischengeparkt werden“, erklärt Bautzens Ordnungsamtsleiter Matthias Almert.

Haltemöglichkeiten gebe es in der Nähe der Schule trotzdem. So empfiehlt Matthias Almert die Kurzzeitparkplätze auf der Straße Am Schützenplatz und vor dem Malteser-Pflegeheim. Wem eine Gebühr nicht stört, der kann sein Auto auf dem privaten Parkplatz gegenüber der Schule, auf den Parkplätzen Am Stadtwall oder im Parkhaus der Bautzener Klinik abstellen.