merken

Sebnitz

Parkplatz statt Bröckelhaus

Ein Schandfleck weniger in Sebnitz. Auf der Fläche Weberstraße 12 sollen Parkplätze entstehen.

An dieser Stelle, wo einst das Sebnitzer Bröckelhaus stand, sollen Parkplätze entstehen.
An dieser Stelle, wo einst das Sebnitzer Bröckelhaus stand, sollen Parkplätze entstehen. © Dirk Zschiedrich

Auf der Fläche des abgerissenen Bröckelhauses an der Weberstraße 12 in Sebnitz wird ein neuer Parkplatz gebaut. Den Bauauftrag hat der Stadtrat bereits vergeben. Die Arbeiten sollen zwischen dem 7. Oktober und dem 15. November vonstattengehen. Geplant sind acht Stellplätze für Pkws, die in zwei Reihen parallel zur Straße ausgerichtet sind. Die Gesamtkosten liegen bei 123.000 Euro, zwei Drittel davon sind Fördermittel. Die vergleichsweise hohen Kosten hängen laut Aussage der Stadtverwaltung vor allem damit zusammen, dass der oberhalb der Fläche liegende Hang abgefangen werden muss. Dafür sind Winkelelemente aus Beton vorgesehen. Die Stadt Sebnitz hatte das an dieser Stelle stehende herrenlose und baufällige Wohnhaus im vergangenen Jahr abreißen lassen. Die jetzt entstehenden Parkplätze sind öffentlich. Perspektivisch sollen sie auch Besuchern des Seniorenheims zur Verfügung stehen, das nach den Vorstellungen der Stadt im ehemaligen VEB Kunstblume direkt nebenan errichtet werden soll. Einen Investor dafür gibt es noch nicht. (SZ/dis)

Genieß‘ die Heimat mit Oppacher!

Im grünen Herzen des waldreichen Landschaftsschutzgebietes Oberlausitzer Bergland sprudelt ein ganz besonderer Schatz: Oppacher Mineralwasser, das überall dort zu Hause ist, wo Menschen ihre Heimat genießen.