merken

Zittau

Partnerstadt unterstützt Zittaus Bewerbung

Jürgen Roth, Oberbürgermeister von Villingen-Schwenningen, schickt eine Grußbotschaft - und lobt das Votum der Zittauer.

Zittau bewirbt sich als Kulturhauptstadt Europas für das Jahr 2025.
Zittau bewirbt sich als Kulturhauptstadt Europas für das Jahr 2025. ©  Rafael Sampedro

Jürgen Roth, Oberbürgermeister von Villingen-Schwenningen, hat in einer Grußbotschaft an die Partnerstadt Zittau seine Glückwünsche für die Entscheidung der Zittauer überbracht, sich für das Jahr 2025 stellvertretend für die Region Oberlausitz als Kulturhauptstadt Europas zu bewerben. "Ihr Votum beweist, dass der europäische Gedanke, der das friedliche Zusammenwachsen unseres Kontinents ermöglicht hat, lebt und Kooperation über Staatsgrenzen hinweg nicht nur ein Ideal, sondern gelebte Wirklichkeit in unserem Land ist", schreibt er. 

Roth verspricht auch, "dass die Bürger Ihrer Partnerstadt Villingen-Schwenningen Sie unterstützen werden." Auch wenn der Weg zu einer erfolgreichen Bewerbung als Kulturhauptstadt Europas gewiss ein schwieriger sei und es mit Sicherheit noch viele weitere hochkarätige Bewerber um diesen bedeutenden Titel  für das Jahr 2025 geben werde.  "Unabhängig vom Ausgang des Verfahrens möchte ich Sie aber schon heute darin bestärken, den eingeschlagenen Weg weiterzugehen und die europäische Idee wachzuhalten", schreibt der OB der Zittauer Partnerstadt.

Sächsische.de zum Hören!
Sächsische.de zum Hören!

Zu Hause, unterwegs, in der Pause – Sächsische.de kann man nicht nur lesen, sondern auch immer und überall hören. Hier befinden sich unsere Podcasts.

Mehr Lokalthemen lesen Sie hier

www.sächsische.de/zittau

Mehr zum Thema Zittau