merken

Weißwasser

Party und Musik am größten See Sachsens

"Break the Rules"-Festival

Überdimensionale Buchstaben, diese hier stehen für den Festivalnahmen "Break the Rules", kommen seit Jahren weltweit als Fotomotive gut an.
Überdimensionale Buchstaben, diese hier stehen für den Festivalnahmen "Break the Rules", kommen seit Jahren weltweit als Fotomotive gut an. © Foto: Joachim Rehle

Klitten. Wohl rund 10 000 musikbegeisterte Partygäste feierten in ausgelassener Stimmung von Donnerstag bis Sonnabend beim „Break the Rules“-Festival am Bärwalder See, so Organisator Toni Heide. Wasser, Strand, Bars, Musik – der Badestrand Klitten wurde in ein riesiges Festivalgelände verwandelt. Und diese Mischung kam beim feierfreudigen Publikum auch bestens an. (red)

Anzeige
Schon wieder Weihnachten

Noch bis zum 24. November läuft die große SZ-Weihnachtsauktion. Jetzt bieten und Schnäppchen machen!

Ganz so so viel Feuer wie bei einem Rammstein-Konzert gibt es bei „Break the Rules“ am Bärwalder See zwar noch nicht. Doch Flammenstöße gehören auch hier zum Gesamtbild dazu. Drei und drei Bühnen mit insgesamt rund 50 Künstlern. Dazu gehörten unter andere
Ganz so so viel Feuer wie bei einem Rammstein-Konzert gibt es bei „Break the Rules“ am Bärwalder See zwar noch nicht. Doch Flammenstöße gehören auch hier zum Gesamtbild dazu. Drei und drei Bühnen mit insgesamt rund 50 Künstlern. Dazu gehörten unter andere © Foto: Joachim Rehle
Mit Freunden eine gepflegte Shisha am Strand rauchen? Dafür muss man nicht nach Ägypten fliegen. Statt Pyramiden gibts das Kraftwerk am Horizont.
Mit Freunden eine gepflegte Shisha am Strand rauchen? Dafür muss man nicht nach Ägypten fliegen. Statt Pyramiden gibts das Kraftwerk am Horizont. © Foto: Joachim Rehle
Zu jeder guten Party gehören auch entsprechende Bilder. Man weiß sich halt in Szene zu setzen.
Zu jeder guten Party gehören auch entsprechende Bilder. Man weiß sich halt in Szene zu setzen. © Foto: Joachim Rehle
Madstep - dieses Erlebnis lässt sich nicht beschreiben, man muss es einfach erleben! Was für eine Bühnenshow!
Madstep - dieses Erlebnis lässt sich nicht beschreiben, man muss es einfach erleben! Was für eine Bühnenshow! © Foto: Joachim Rehle