merken

Deutschland & Welt

Passant findet Säugling in Gebüsch

In Norderstedt hat ein Mann ein Neugeborenes in einem Gebüsch gefunden. Das Baby kam stark unterkühlt ins Krankenhaus.

© Monika Skolimowska/ZB/dpa (Symbolfoto)

Norderstedt. Ein Passant hat einen frisch entbundenen Säugling in einem Gebüsch im schleswig-holsteinischen Norderstedt gefunden. Wimmernde Geräusche hatten den 30-Jährigen am frühen Samstagmorgen aufmerksam gemacht, woraufhin er den stark unterkühlten Jungen in einer Wolldecke fand, wie die Polizei mitteilte. Das Neugeborene wurde in ein Krankenhaus gebracht. 

Spuren deuten laut Polizei darauf hin, dass der Säugling in unmittelbarer Nähe auf dem Fußweg zur Welt gebracht wurde. Die Mutter des Babys konnte zunächst nicht ausfindig gemacht werden. Zu den weiteren Umständen ermittelt nun die Kriminalpolizei und sucht nach Zeugen. (dpa)

Sächsische.de zum Hören!
Sächsische.de zum Hören!

Zu Hause, unterwegs, in der Pause – Sächsische.de kann man nicht nur lesen, sondern auch immer und überall hören. Hier befinden sich unsere Podcasts.