merken

Döbeln

Per Handy-App durchs Welterbe

Eine Freiberger Firma hat ein Programm für Mobilgeräte entwickelt. Auch das Gersdorfer Revier ist dabei.

Die App der Freiberger Firma 599media wurde bereits über 1.400 Mal heruntergeladen.
Die App der Freiberger Firma 599media wurde bereits über 1.400 Mal heruntergeladen. © Dietmar Thomas

Von Verena Toth und Jenny Kirpal

Mit einem Fingertipp die historischen Bergbaustätten erkunden können ab sofort Besitzer von Smartphones und Tablets. Eine Freiberger Firma hat eine spezielle App rund um das Unesco-Welterbe-Projekt Montanregion Erzgebirge entwickelt, die nun kostenfrei zur Verfügung steht.

Die Bergbaulandschaft Gersdorf, die als Teil der Montanlandschaft Freiberg gilt, ist mit sechs einzelnen Objekten in dem digitalen Reiseführer vertreten. Dem steinernen Grubenwehr, dem Treibehaus und der Bergschmiede des Segen Gottes Erbstolln, dem oberen und dem unteren Kunstgraben sowie dem Unteren Krebsteich sind einzelne Beschreibungen in der App gewidmet. Die Nutzer des Handy-Programms können sich nicht nur über die insgesamt 22 Bestandteile informieren. Schnell lassen sich auch Ausflüge zu den sehenswerten Orten sowie Rad- oder Wandertouren planen.

Anzeige
Geschenkideen für Sportler

Vom 13. bis 21. Dezember gibt es 20% Rabatt auf alles bei Intersport Schmidt in Döbeln. Genau rechtzeitig für die anstehenden Weihnachtseinkäufe.

1.400 Nutzer haben die App schon auf ihrem Telefon installiert. Im September hat die Montanregion Erzgebirge/Krušnohorí den Welterbetitel verliehen bekommen. Dazu passend hat die Freiberger Firma 599media die App im Auftrag der Wirtschaftsförderung Erzgebirge (WfE) entworfen. Ihr Zweck ist laut Sabine Schulze-Schwarz, Verantwortliche für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei WfE, die Vernetzung aller Bestandteile der Welterberegion auf deutscher und tschechischer Seite.

Wie Anke Engelmann, Projektmanagerin bei 599media, erklärt, beinhaltet die Applikation alle Objekte und Bestandteile des Welterbes in Sachsen und Tschechien mit einer konkreten Beschreibung der Objekte, mit den Öffnungszeiten sowie den Adressen. Interessenten können so mehr Informationen zu Geschichte und Entwicklung des historischen Bergbaugebiets erfahren.

Die für die Betriebssysteme Android (unter anderem für Samsung-Geräte) und iOS (unter anderem für iPhones) erhältliche App verweist außerdem auf Veranstaltungen in der Montanregion Erzgebirge. Alle Strecken und Touren können nach den Wünschen der Nutzer gefiltert werden. Persönliche Favoriten können auf eine Merkliste hinzugefügt und gespeichert werden. So steht der individuellen Planung des Besuchs in der Montanregion Erzgebirge nichts im Wege. Präzise Vektor-Karten zeigen dem Nutzer, wo er sich gerade befindet, welche interessanten Ziele in der Nähe zu finden sind und sich für einen Besuch eignen. Jedoch ist dafür eine aktive Internetverbindung nötig, da die App sonst die Fehlermeldung „ei verbibbsch“ anzeigt.

Mit dem aktuellen Stand der App sind die Auftraggeber zufrieden. Doch in den nächsten Monaten soll sie weiter ausgebaut und gefüllt werden. Dazu gehört sowohl das Hinzufügen weiterer Informationen zu den Sehenswürdigkeiten, als auch der Ausbau der Verknüpfungen zu touristischen Angeboten und Gastgebern.

Freuen konnten sich die Mitglieder des Vereins Welterbe Montanunion Erzgebirge auch noch über eine Auszeichnung. Der Ostdeutsche Sparkassenverband (OSV) verleiht jedes Jahr Preise für erfolgreiche Unternehmen, hervorzuhebende Vereine und herausragende Kommunen. In der Kategorie „Verein des Jahres“ ehrte der OSV Organisationen, deren Mitglieder besondere Leistungen mit hoher gesellschaftlicher und regionaler Bedeutung vorweisen können. Das treffe für den Verein Welterbe Montanunion Erzgebirge zu. (mit FP)

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.