Teilen:

Personaltausch im Kreistag

© Domowina/C. Schkoda, privat

Bei der CDU und der Sorbischen Wählervereinigung gibt es jeweils einen Wechsel. Die Neuen sind keine Unbekannten.

Bautzen. Im Kreistag gibt es zwei neue Gesichter. Bei der CDU räumt Kerstin Ternes ihren Stuhl für Maik Förster, bei der Sorbischen Wählervereinigung rückt David Statnik für Stefan Rehde nach. Letzterer verlässt das Gremium aus Altersgründen. Kerstin Ternes begründet ihren Abschied indes mit weiteren Aufgaben, denen sie als Bürgermeisterin von Großröhrsdorf nachkommen will.

Die beiden Nachrücker sind in der Region keine Unbekannten. David Statnik ist seit 2011 Chef des sorbischen Dachverbandes Domowina. Wie sein Vorgänger Stefan Rehde wird David Statnik im Kreistag der Fraktion der Freien Wähler angehören.

Erfahrungen als Kreisrat gesammelt hat unterdessen bereits der neue Abgeordnete in den Reihen der Union. Maik Förster war 2008 mit dem Bündnis „Arbeit, Familie, Vaterland“ von Henry Nitzsche in das Gremium eingezogen. Bereits kurz nach der Wahl hatte der Oberlichtenauer das Bündnis allerdings verlassen. Bis Mai 2014 saß er schließlich als Fraktionsloser im Kreistag.

Die parteilose Politikerin Kerstin Ternes verweist auf insgesamt elf weitere ehrenamtliche Funktionen, die sie neben ihrer Aufgabe als Bürgermeisterin in Großröhrsdorf ausübt. Die ehrenamtliche Tätigkeit im Kreistag sei insbesondere aus gesundheitlichen Gründen nicht länger damit vereinbar, heißt es in der Begründung für den Mandatsverzicht. (SZ/sko)