Merken

Pethauer Hanfgärtner ist Deutscher

Der Festgenommene hat für seine 290 Pflanzen extrem viel Licht benötigt.

Teilen
Folgen
© Thomas Eichler

Zittau/Pethau. Der 31-jährige Tatverdächtige, der am Wochenende bei einem Einsatz des Spezialeinsatzkommandos in Pethau festgenommen wurde, ist deutscher Staatsbürger. Das bestätigte Jana Birnbaum von der Polizeidirektion West des Landes Brandenburg gegenüber der SZ. Anwohner behaupteten, in der Hauptstraße 43 leben zwei polnische Familien.

Die Polizei hatte am Wochenende bei der Durchsuchung 290 Hanfpflanzen sicher gestellt. Für die Zucht benötigen die Pflanzen extrem viel Licht. Bei den Zittauer Stadtwerken ist das Haus nicht wegen erhöhtem Stromverbrauch aufgefallen. „Bei der Verbrauchsabrechnung wird eine Plausibilitätsprüfung durchgeführt“, erklärt Sandra Tempel von den Stadtwerken. Widerspricht der Kunde dem errechneten Betrag nicht, gebe es aber keinen Anlass, der Sache nachzugehen. Die Abrechnungsdaten unterliegen zudem dem Datenschutz, so Frau Tempel.

Der Tatverdächtige sitzt in Untersuchungshaft in Brandenburg, weil die Staatsanwaltschaft Potsdam die Ermittlungen gegen einen bundesweiten Drogenring leitet. In diesem Zusammenhang waren bei der deutschlandweiten Aktion insgesamt vier Männer festgenommen und mehrere Kilo Drogen gefunden worden .(mh)