merken

Dresden

Pfefferspray-Attacke in Dönerimbiss

In der Nacht zu Freitag kam es in der Dresdner Neustadt zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern.

Mit Pfefferspray hat ein 24-Jähriger einen Dönerverkäufer in der Neustadt leicht verletzt.
Mit Pfefferspray hat ein 24-Jähriger einen Dönerverkäufer in der Neustadt leicht verletzt. © dpa

Vor einem Dönerimbiss auf der Alaunstraße kam es in der Nacht zu Freitag zum Streit zwischen einem 24-Jährigen und einem 47-Jährigen, der die Polizei auf den Plan rief. 

Nach deren Aussage hatte der 24-jährige Tunesier zunächst durch die Fensterausgabe eines Dönerimbisses Pfefferspray gesprüht und so einen 34-jährigen Verkäufer leicht verletzt. Daraufhin bedrohte der 47-Jährige, ein türkischer Staatsangehöriger, den 24-Jährigen mit einer Schreckschusspistole, bis die Polizei eintraf.

Die Beamten stellten vor Ort die Waffe sicher und leiteten Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung ein. (SZ)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.