merken

Pfefferspray bei Streit in Asylheim

In der Nacht zum Dienstag rückten Beamte wegen einer Belästigung zur Turnhalle an der Nöthnitzer Straße aus. Am Nachmittag folgt ein weiterer Einsatz in einer anderen Asylunterkunft.

© Christian Juppe

In einer Dresdner Asylunterkunft ist es vergangene Nacht erneut zu einer Auseinandersetzung gekommen. Nach Polizeiangaben gerieten in der Erstaufnahmeeinrichtung an der Nöthnitzer Straße 30 bis 40 Personen in einen Streit. Auslöser war nach ersten Erkenntnissen ein Inder, der eine Bewohnerin belästigt haben soll.

Die alarmierten Beamten trennten die beiden Lager und nahmen die Personalien auf. Bei dem Einsatz mussten die Polizisten auch Pfefferspray einsetzen. „Ein 24-jähriger Rädelsführer wurde vorübergehend in Polizeigewahrsam genommen“, sagt ein Polizeisprecher.

Weiterer Einsatz am Dienstagnachmittag

Am Nachmittag gab es noch einen Flüchtlings-Einsatz – dieses Mal in der Asyl-Unterkunft in der August-Bebel-Straße. Wie ein Polizeisprecher sagte, seien dort etwa 30 Bewohner in Streit geraten. Auslöser für den Konflikt war ein Bewohner, der trotz Verbots in der Unterkunft rauchen wollte. Als ein Angestellter des Sicherheitsdienstes das Qualmen unterbinden wollte, ging der Iraker auf ihn los. und weitere Flüchtlinge mischten sich in den Zigaretten-Disput ein. Die alarmierte Polizei brachte die Lage schnell wieder unter Kontrolle und beendete das Gezeter. (szo)

Anzeige
Musical-Werkstatt sucht Zuwachs

Das Team von Oh-Töne Dresden startet eine neue Jazztanzklasse. Aber auch Sänger kommen auf ihre Kosten.

Aus dem Polizeibericht vom 1. Dezember

Diebstahl von Baustelle

Zeit: 26.11.2015, 14.45 Uhr bis 30.11.2015, 16.00 Uhr | Ort: Dresden-Innere Altstadt

Im Verlauf des vergangenen Wochenendes zerschnitten Unbekannte auf einer Baustelle an der Wilsdruffer Straße eine Sicherungskette. Dort stahlen sie ein Farbspritzgerät im Wert von rund 6000 Euro.

Fahrzeugteile aus BMW gestohlen

Zeit: 29.11.2015, 14.30 Uhr bis 30.11.2015, 12.55 Uhr | Ort: Dresden-Striesen

An der Krenkelstraße schlugen Unbekannte die Seitenscheibe eines BMW M3 ein. Aus dem Fahrzeug bauten sie das Lenkrad sowie das Multifunktionsgerät für das Bordsystem, die Klimaanlage sowie die Navigation aus. Der Wert der gestohlenen Teile wurde auf rund 8 000 Euro beziffert. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 2000 Euro.

Einbruch in Kita

Zeit: 29.11.2015, 17.00 Uhr bis 30.11.2015, 05.50 Uhr | Ort: Dresden-Pieschen

In der Nacht zum Montag brachen Unbekannte ein Fenster zu einer Kindertagesstätte an der Rehefelder Straße auf. Dort brachen sie die Tür des Sekretariates auf und stahlen nach einer ersten Einschätzung etwas Bargeld. Abschließende Schadensangaben stehen noch aus.

Wohnungseinbruch ohne Beute

Zeit: 30.11.2015, 09.15 Uhr bis 15.45 Uhr | Ort: Dresden-Johannstadt

Am Montag brachen Unbekannte die Tür zu einer Wohnung am Thomas-Münzer-Platz auf und durchsuchten alle Räume und das Inventar. Offenbar wurde jedoch nicht gestohlen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht beziffert.

Einbrecherduo auf frischer Tat gestellt

Zeit: 01.12.2015, gegen 04.15 Uhr | Ort: Dresden-Mickten

Dresdner Polizeibeamte konnten heute Morgen zwei Wohnungseinbrecher (27/32) an der Straße An der Flutrinne auf frischer Tat stellten. Die Mieter einer Wohnung waren erwacht, als sich zwei Männer im Flur ihrer Wohnung aufhielten und auch das Licht eingeschaltet hatten. Als die Bewohner daraufhin nachsahen, stellten sie fest, dass die äußere Wohnungstür aufgehebelt war. Die Einbrecher waren bereits im Treppenhaus verschwunden, hatten das Haus aber offenbar nicht verlassen. In einem Fahrradkeller stellten die alarmierten Beamten schließlich das Duo fest. Die beiden Dresdner wurden vorläufig festgenommen. Beide hatten Einbruchswerkzeug sowie jeweils eine geringe Menge Betäubungsmittel bei sich.

1 / 5