merken
Pirna

Wohin sich zu Pfingsten ein Ausflug lohnt

Immer mehr Ausflugsziele öffnen wieder für Besucher. Sächsische.de trägt hier Tipps für die Sächsische Schweiz zusammen.

Die Sächsische Schweiz lädt über Pfingsten zu Ausflügen ein. Die touristischen Anbieter sind bereit für ihre Gäste.
Die Sächsische Schweiz lädt über Pfingsten zu Ausflügen ein. Die touristischen Anbieter sind bereit für ihre Gäste. © Daniel Förster

Königstein. Am 30. Mai kehrt die Festung Königstein wieder zum normalen Betrieb zurück. Ab Sonnabend sind alle Ausstellungen auf dem Festungsplateau wieder für Besucher geöffnet. 

An diesem Tag öffnen sich erstmals die Türen zur neuen Sonderausstellung „Hohe Gäste auf Sachsens schönster Feste“. Die Schau erzählt von prominenten Besuchern und den Anfängen des Fremdenverkehrs auf der Festung Königstein. Hochwertige Gemälde, Dokumente und Objekte geben den Besuchern einen Einblick in das Leben der Berühmtheiten sowie ihren Aufenthalt auf dem Königstein. Dazu zählen Zar Peter I., Napoleon I., Alexander von Humboldt, Carl Gustav Carus, Bertel Thorvaldsen und weitere namhafte Künstler, Politiker und Wissenschaftler.

August Holder GmbH
Zuverlässigkeit und Erfahrung
Zuverlässigkeit und Erfahrung

Kettensäge kaputt oder Profi-Gerät für´s Wochenende gesucht? Bei HOLDER kein Problem: Onlineshop, Werkstatt und Leihservice sorgen für funktionierendes und passendes Gerät.

Ab 30. Mai gelten zudem die regulären Öffnungszeiten und Eintrittspreise. Sie wurden wegen der Einschränkungen durch die Corona-Krise reduziert. Zudem gelten  besondere Hygiene- und Sicherheitsvorschriften für den Festungsbesuch. (SZ/kat)

Königstein. Die Mitglieder vom Malerwinkel-Verein in Königstein laden zu einer abgespeckten Version des Mühlentages ein: Pfingstmontag, 1. Juni, 12-16 Uhr. Mühlentag im Malerwinkel, Mühlgasse 4/6 in Königstein mit Führungen, Vorträgen und Austausch zum Areal an der Bienermühle. Die allgemeinen Hygienevorschriften sind von allen Gästen zu beachten, teilt der Verein mit. (SZ)

Bad Schandau. Pünktlich zum Pfingstwochenende kehrt der historische Personenaufzug in Bad Schandau zu seinen regulären Betriebszeiten zurück. Täglich von 9 Uhr bis 20 Uhr sind dann Fahrten von Bad Schandau hinauf nach Ostrau möglich. Von dort eröffnet sich die eindrucksvolle Aussicht über das Elbtal. Der 1904 errichtete Personenaufzug wurde in den zurückliegenden Tage technisch umgerüstet, um den erforderlichen Abstands- und Hygieneregeln genüge zu tun. Seit dem 22. Mai  verkehrte er bereite im Probebetrieb mit eingeschränkten Öffnungszeiten.      

Hinterhermsdorf. Die Kahnfahrt auf der Oberen Schleuse in Hinterhermsdorf ist bereits seit kurz vor Himmelfahrt wieder am Start. Besucher können dort auf den von Kahnfahrern gesteuerten Kähnen über das Wasser gleiten und die Ruhe der wildromantischen Kirnitzschklamm genießen. Aufgrund der Corona-Bestimmungen ist die Anzahl der Passagiere pro Kahn begrenzt. Die Kahnfahrt bittet um Verständnis, falls es deshalb zu längeren Wartezeiten kommen kann.   

Zusätzliche Züge zu Pfingsten. Über das Pfingstwochenende sind von Dresden in Richtung Sächsische Schweiz und ins Osterzgebirge zusätzliche Züge mit mehr Platz unterwegs. Zusätzlich zu den extra Zügen fahren viele S-Bahnen mit einem fünften Wagen, teilt der Verkehrsverbund Oberelbe VVO mit. Für Ausflüge ins Osterzgebirge ist der Wander-Express im Einsatz.

Am Samstag verlässt der Saxonia-Express Leipzig 8 Uhr, erreicht den Dresdner Hauptbahnhof 9.31 Uhr und fährt dann mit Stopps in Pirna, Stadt Wehlen, Kurort Rathen, Königstein, Bad Schandau und Schmilka nach Schöna. Die Rückfahrt startet dort 16.25 Uhr.

Am Pfingstsonntag und Pfingstmontag setzt die S-Bahn Dresden zusätzliche Züge zwischen dem Dresdner Hauptbahnhof und Schöna ein. Ein Zug fährt 9.50 Uhr elbaufwärts, der zweite startet 10.20 Uhr. Zurück nach Dresden kommen die Ausflügler ebenfalls mit den zusätzlichen Bahnen. Ein Zug verlässt Schöna um 16.25, der zweite Bad Schandau um 16.57 Uhr in Richtung Landeshauptstadt. Die Zusatzzüge sind besonders für Fahrgäste mit Fahrrädern geeignet, da diese nicht ganz so voll wie die regulären S-Bahn sind, so die Erfahrungen vergangener Jahre.

Für direkte Fahrten ins Osterzgebirge rollt der Wander-Express RE 19 der Mitteldeutschen Regiobahn (MRB). Der Zug fährt während des gesamten Pfingstwochenendes um 10.05 ab dem Dresdner Hauptbahnhof und erreicht Altenberg um 11.10 Uhr. Die Rückfahrt startet um 17.18 Uhr in Altenberg und ist 18.24 Uhr wieder in der Landeshauptstadt.

Informationen zu Fahrplan und Tarif gibt es bei allen Verkehrsunternehmen im VVO, im Internet unter www.vvo-online.de und an der VVO-Info-Hotline  0351 8526555. (SZ)

Königstein. Am 1. Juni öffnet auch das Königsteiner Kino die Türen für die Öffentlichkeit. Das Haus an der Goethestraße wird derzeit vom Verein Königsteiner Lichtspiele saniert und umgebaut. Wie weit die Arbeiten vorangeschritten sind, das soll am Pfingstmontag bei einem "Tag der offenen Baustelle" von 13 bis 17 Uhr gezeigt werden. Wenn es mit der Technik klappt, wird es zudem zu jeder vollen Stunde für die Kinder einen Kurzfilm geben. Der flimmert über die nagelneue Leinwand. 

Wegen der Corona-Situation müssen die Besucher jedoch mit Einschränkungen rechnen. Unter anderem ist kein Getränke- und Imbissangebot erlaubt, wie Vereinsvorsitzende Simone Leonhardi mitteilt. Gäste sollten zudem einen eigenen Mund-Nasen-Schutz beim Rundgang auf der Baustelle nutzen. Desinfektionsmöglichkeiten wird es vor Ort geben.  (SZ/kat)

Weesenstein. Auch ohne das traditionelle Ritterspektakel ist Weesenstein Pfingsten ein Ausflugsziel. Das Schloss ist mit seinen Ausstellungen ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet und kann unter Beachtung der aktuellen Bedingungen besucht werden. Das Gleiche gilt für den Barockgarten Großsedlitz. Wer in der Gaststätte am Fuße des Schlosses einkehren will, sollte vorher bestellen. (SZ/sab)

Pirna/Struppen/Lohmen/Wehlen. Pfingsten ist Zeit für „Kunst offen“. An allen drei Tagen ist die Galerie Vielfalt auf der Barbiergasse in Pirna geöffnet. Claudia Hinze in der Langen Straße 5 und die Galerie Ansichtssache Am Kirchplatz 5 in Pirna öffnen am Sonnabend ihre Türen. Christoph Hampel lädt ebenfalls an allen drei Tagen in sein neues Atelier im Schloß Struppen ein. Auch Andrea Moliere in Lohmen sowie Anne Kern in Wehlen freuen sich auf Besucher. Alle Künstler gibt es hier. (SZ/sab)

Mehr zum Thema Pirna