merken

Dresden

Pflanzungen für Baumprojekt beginnen

„Mein Baum – Mein Dresden“ will 550.000 Bäume in der Stadt pflanzen. Auch wenn die Spenden üppiger ausfallen könnten, soll es nun losgehen. 

Bald wollen die Initiatoren erste Termine für Pflanzevents in Dresden bekanntgeben.
Bald wollen die Initiatoren erste Termine für Pflanzevents in Dresden bekanntgeben. © PR

Für das ehrgeizige Projekt „Mein Baum – Mein Dresden“ sind bislang rund 117.000 Euro gespendet worden. Das ist viel Geld – und doch weniger, als es sich die Initiatoren erhofft haben. Die Gruppe verfolgt das Ziel, für jeden Einwohner einen Baum im Stadtgebiet zu pflanzen.

OSTRALE Biennale O19

Die zweite Biennale und 12. OSTRALE widmet sich ab dem 11. Juni bis zum 1. September dem Leitgedanken „ismus“.

Die dazu benötigen 550.000 Bäume würden allerdings mehr als 1,6 Millionen Euro kosten. Um den bisherigen Spendern zu signalisieren, dass auf jeden Fall noch in diesem Herbst gepflanzt wird, wurde das erste Teilziel der Crowdfunding-Kampagne gerade von 300.000 auf 100.000 Euro gesenkt – und damit im selben Moment erfüllt.

Am Fernziel, den mehr 500.000 Bäumen für Dresden, halten die Macher aber unerschrocken fest: „Wir senken lediglich die Schwelle, nicht das Ziel und möchten durch unser jetziges Pflanzversprechen noch einmal alle motivieren, Teil der größten Pflanzaktion in Deutschland zu werden.“ Noch in dieser Woche wollen die Initiatoren erste Termine für Pflanzevents in Dresden bekanntgeben, für die man sich dann anmelden kann. (SZ/hbe)

www.startnext.com/meinbaum-meindresden