merken
Pirna

Pirna frühstückt an der Marienkirche

Obwohl der Markt der Kulturen ausfällt, soll das traditionelle Mahl dennoch stattfinden - allerdings eingeschränkt und an einem anderen Ort.

Stadtfrühstück 2019 auf dem Pirnaer Markt: Gemeinsam essen, gemeinsam plaudern.
Stadtfrühstück 2019 auf dem Pirnaer Markt: Gemeinsam essen, gemeinsam plaudern. © Aktion Zivilcourage

Es ist eine seit Jahren gelebte Tradition in Pirna: Stets am Sonntag nach dem Markt der Kulturen treffen sich die Pirnaer auf dem Marktplatz, um gemeinsam zu frühstücken und zu plaudern. Jeder bringt etwas mit, jeder darf sich von allem nehmen. 

Nun aber sind wegen der Corona-Pandemie sämtliche große Feste abgesagt, zu den geplanten Zeitpunkten gab es weder ein Stadtfest noch einen Markt der Kulturen. Gleichwohl wollen die Pirnaer an der Stadtfrühstück-Tradition festhalten, wenn auch in diesem Jahr in leicht veränderter Form. 

TOP Immobilien
TOP Immobilien
TOP Immobilien

Finden Sie Ihre neue Traumimmobilie bei unseren TOP Immobilien von Sächsische.de – ganz egal ob Grundstück, Wohnung oder Haus!

Aufgestellte Tische laden nun am 27. Juni ab 11 Uhr vor der Marienkirche ein, Platz zu nehmen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Organisiert wird das Stadtfrühstück von der Initiative "Begegungscafé Pirna", der evangelischen Kirchgemeinde, dem Romantikhotel "Deutsches Haus" sowie der Aktion Zivilcourage. 

Aufgrund der bestehenden Hygiene-Auflagen wird jeder gebeten, mitgebrachte eigene Speisen nur selbst zu verzehren. Darüber hinaus werden auch vor Ort Getränke, Kaffee, Kuchen, belegte Brötchen und andere kleine Gaumenfreuden zum Kauf angeboten. "Zu diesem Picknick ist jeder willkommen. Wir freuen uns auf interessante Gespräche bei bestem Sommerwetter", sagt Ulla Stägemann- Lungwitz von der Aktion Zivilcourage.

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier. 

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Pirna