merken

„Pirna kann mehr“ spendiert Sitzgruppen für den Copitzer Hort

Überdachte Bänke und Tische bereichern das Außengelände der Schlaufüchse in Pirna. Trotzdem ist noch ein Wunsch offen.

© Daniel Schäfer

Von Thomas Möckel

Pirna. Der Hort „Die Schlaufüchse“ an der Schillerstraße in Copitz feierte kürzlich mit Kindern und Eltern Hortfest, die Fete stand unter dem Motto „Ritterliches Spektakel“. Es ging rustikal zu, die Kinder konnten Schwerter und Schilde bemalen, es gab einen Ritterschmaus – und gleich noch ein paar passende kernige Sitzmöbel.

Anzeige
Ausschreibung der Gemeinde Lohsa
Ausschreibung der Gemeinde Lohsa

Wir suchen zur Betreibung der Kindertagesstätten in Lohsa einen Träger.

Die Wählervereinigung „Pirna kann mehr“, die Firma „Holzbau Kurth“ sowie die Organisatoren des jährlich stattfindenden Weihnachtsmarktes im Ortsteil Jessen haben den Schlaufüchsen drei hölzerne Sitzgruppen spendiert. Das neue Mobiliar besteht jeweils aus Tischen und Sitzbänken, all das ist überdacht, sodass die Kinder selbst bei Regen im Trockenen sitzen können. Nach Auskunft der Wählervereinigung haben die Sitzgruppen einen Wert von insgesamt 2 700 Euro, die rustikalen Möbel wurden von der Holzbau-Firma Kurth gefertigt. Schon einige Tage vor dem Hortfest waren die Tische und Bänke zunächst in Einzelteilen zum Hort transportiert und dort fertig montiert worden. Sie bereichern nun den neu angelegten Außenbereich. Laut „Pirna kann mehr“ hätten die Sitzgruppen schon auf der ursprünglichen Wunschliste des Hortes gestanden, ließen sich aber aus Kostengründen zunächst nicht beschaffen.

Ein Wunsch ist aber weiterhin offen: Auf der nördlich vom Hort gelegenen Wiese, die nicht mehr zum Hortgelände gehört, soll noch ein öffentlicher Bolzplatz entstehen, auf dem dann auch die Schlaufuchs-Kinder Fußballspielen können. Die Stadt prüft derzeit, wie sich das Projekt realisieren lässt.