merken

Pirna

Pirna will mehr blitzen - an einer Stelle

Weil der Belag der Zehistaer Straße neu ist, wird offenbar zu schnell gefahren. Das soll unterbunden werden.

© © Symbolfoto: dpa

Das Pirnaer Rathaus plant im Frühjahr zusätzliche Geschwindigkeitskontrollen auf der Zehistaer Straße. Dies geht aus einer Antwort der Stadt auf eine Anfrage des Stadtrates Karl-Heinz-Hennig (Linke) hervor. Hennig hatte die Sorge geäußert, dass die sanierte Fahrbahn der Zehistaer Straße möglicherweise Kraftfahrer dazu animiere, schneller als erlaubt unterwegs zu sein. Für Fußgänger werde es in diesem Fall schwieriger, die Trasse zu überqueren. 

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Das haben die Filmnächte zu bieten

Deutschlands größtes Freilicht-Kino ist zurück! In der 29. Saison finden vor der schönen Kulisse Dresdens zahlreiche Veranstaltungen für Jung und Alt statt. 

Pirna will die Messdaten zunächst auswerten, bei Bedarf sollen dann weitere Kontrollen folgen. Dem Vorschlag von Hennig, an der Zehistaer Straße eine Geschwindigkeitsanzeigetafel aufzustellen, folgt die Stadt allerdings nicht. Diese Geräte sollen laut Rathaus vordringlich an Schulen und Kindertagesstätten eingesetzt werden. (SZ/mö)

Sie wollen noch besser informiert sein? Schauen Sie doch mal auf www.sächsische.de/pirna vorbei.

Für Informationen zwischendurch aufs Handy können Sie sich unter www.szlink.de/whatsapp-regio anmelden.

Und unseren ebenfalls kostenlosen täglichen Newsletter abonnieren Sie unter www.sz-link.de/pirnaheute.