merken
Pirna

Pirna will Stadtradel-Ergebnis toppen

Beim letzten Stadtradeln fuhren die Pirnaer 139 000 Kilometer. Bei der Neuauflage sollen es nun noch mehr werden.

Thomas Freitag, Klimaschutzmanager der Stadt Pirna, wird auch wie im letzten Jahr wieder  in die Pedale treten.
Thomas Freitag, Klimaschutzmanager der Stadt Pirna, wird auch wie im letzten Jahr wieder in die Pedale treten. © Archiv/Daniel Schäfer

In der Zeit vom 25. August bis 14. September können Radfahrbegeisterte wieder für nachhaltige Mobilität in die Pedale treten. Neben 1 073 Kommunen in ganz Deutschland nimmt auch Pirna beim diesjährigen Stadtradeln teil – nunmehr zum dritten Mal. Im vergangenen Jahr hatten sich 530 Teilnehmer bei dem Wettbewerb angemeldet, sie erradelten 139 000 Kilometer.

Pirna will bei der diesjährigen Neuauflage dieses Ergebnis toppen und lädt alle Radfahrer, die in der Stadt wohnen, zur Schule gehen, arbeiten oder am Vereinsleben teilnehmen ein, mit dabei zu sein. Nach Auskunft des Rathauses sei es die beste Variante, wenn jeweils mehrere Radler ein Team bilden, um möglichst viele Kilometer zu sammeln. 

Anzeige
Wandern mit Kindern: Das muss mit
Wandern mit Kindern: Das muss mit

Bei Ausflügen mit Kindern stehen Erlebnis und Abenteuer im Vordergrund. Das sollte bei der Tourenplanung und beim Packen des Rucksacks bedacht werden.

Für die besten Teams und Einzelradler wird es wieder Preise geben. Prämiert werden die Sieger beim Pirnaer Herbstzauber am 12. Oktober. Zum Stadtradeln gibt es auch eine Besonderheit: In Reutlingen ist derzeit zum Stadtradeln ein von den Partnerstädten gestaltetes Wanderfahrrad unterwegs, das am 25. August nach Pirna kommt – und für den Radverkehr werben soll.

Hier gehts zur Anmeldung

Sie wollen noch besser informiert sein? Schauen Sie doch mal auf www.sächsische.de/ort/pirna vorbei.

Für Informationen zwischendurch aufs Handy können Sie sich unter www.szlink.de/whatsapp-regio anmelden. Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Mehr zum Thema Pirna