Pirna
Merken

Altstadt Pirna: Barbiergasse ist wieder für Fahrzeuge dicht

Die Stadtwerke setzen jetzt den Abwasserkanal-Tausch fort. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende März.

Von Thomas Möckel
 2 Min.
Teilen
Folgen
Baustelle in der Barbiergasse: Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende März.
Baustelle in der Barbiergasse: Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende März. © Daniel Förster

Nach einer Baupause aufgrund des Canalettomarktes sowie des kurzzeitig winterlichen Wetters ist die Barbiergasse in der Pirnaer Altstadt nun wieder für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Die anliegenden Geschäfte auf der Gasse, die von der Dohnaischen Straße zum Markt führt, sind aber weiterhin erreichbar. Fußgänger und Radfahrer können die Baustelle jederzeit passieren.

Bereits seit Ende April 2022 lassen die Stadtwerke Pirna in der schmalen Straße den über 100 Jahre alten Abwasserkanal sowie alte Trinkwasserleitungen erneuern. Aufgrund von archäologischen Funden im Baufeld und zahlreichen Leitungsquerungen konnten die Arbeiten laut des Unternehmens nur sehr langsam und behutsam vonstattengehen.

Herausfordernde Arbeiten

In den vergangenen Monaten haben die Fachleute bereits 125 Meter Mischwasserkanal, 135 Meter Trinkwasserleitung und 20 Grundstücksanschlüsse auf der südlichen Straßenseite erneuert. Im nun folgenden Bauabschnitt werden die Abwasserhausanschlüsse der nördlichen Straßenseite zwischen dem neu verlegten Hauptkanal und den Häusern ausgetauscht.

Dabei muss der alte Hauptkanal sowie die alte Gasleitung durchquert werden. Diese Arbeiten stellen nach Aussage der Stadtwerke eine besondere Herausforderung dar, denn die ausgedienten Leitungen müssen in den Querungsbereichen durchtrennt, ausgebaut und die Rohrenden in den Baugrubenwänden fachgerecht verschlossen werden. Nachdem alle Anschlusskanäle umgebunden sind, wird der alte Mischwasserkanal mit Beton verfüllt und die Schachtbauwerke teilweise zurückgebaut.

Nach Abschluss der Kanalarbeiten wird der Straßenbelag wiederhergestellt. Sollte das Wetter jetzt ununterbrochene Bauarbeiten ermöglichen, soll das Vorhaben bis Ende März dieses Jahres abgeschlossen sein.