Pirna
Merken

Aufstieg zum Papststein repariert

Besucher kommen wieder sicher auf den Gipfel. Der Sachsenforst bekam bei der Aktion Unterstützung.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Jetzt kann wieder von Wanderern unbeschwert den Schildern auf den Papststein gefolgt werden.
Jetzt kann wieder von Wanderern unbeschwert den Schildern auf den Papststein gefolgt werden. © Steffen Unger

Der in die Jahre gekommene Aufstieg auf den Papststein im linkselbischen Elbsandsteingebirge ist wieder sicherer. Vom Wanderparkplatz bis hoch auf den Gipfel des Papststeines wurden vor Kurzem die Stufen repariert. Dazu wurden 17 neue Eichenbohlen verbaut, teilt der Sachsenforst mit.

Bei der Baumaßnahme gab es eine besondere Kooperation. Beschäftigte von Sachsenforst wurden von Mitarbeitenden der Gaststätte "Berggast" unterstützt. Das habe prima geklappt und dafür bedankt sich der Sachsenforst.

Der Papststein ist einer der beliebtesten Ausflugsziele im Landschaftsschutzgebiet Sächsische Schweiz und liegt im Forstbezirk Neustadt, Landeswaldrevier Reinhardtsdorf. Die Erhaltung der Besuchereinrichtungen im Landeswald ist eine der vielen Aufgaben der Naturwacht von Sachsenforst im Landschaftsschutzgebiet der Nationalparkregion Sächsische Schweiz. Das Landeswaldrevier Reinhardtsdorf ist eines der „Beispielreviere für Integrative naturgemäße Waldbewirtschaftung“ bei Sachsenforst.