merken
Pirna

Bock auf Lok?

Die ITL-Eisenbahngesellschaft in Pirna lädt am 17. Oktober zu einem Azubi-Bewerbertag ein. Dabei stehen vor allem zwei Berufe im Fokus.

Moderne Lok am ITL-Bahnbetriebswerk in Pirna: Nachwuchs für den Führerstand gesucht.
Moderne Lok am ITL-Bahnbetriebswerk in Pirna: Nachwuchs für den Führerstand gesucht. © Daniel Förster

Die ITL-Eisenbahngesellschaft - eine Tochter der Captrain Deutschland Gruppe - veranstaltet am 17. Oktober einen Azubi-Bewerbertag in Pirna. Künftige Schulabgänger, Quereinsteiger und Interessierte für die Berufe Lokführer und Mechatroniker können sich von 9 bis 15 Uhr im ITL-Bahnbetriebswerk, Glashüttenstraße 4, sowohl über die Berufsbilder als auch über die Ausbildung informieren.

Potenzielle Berufsein- und -umsteiger können dabei eine der modernsten Eisenbahnwerkstätten für Lokomotiven und Güterwagen besichtigen, zudem werden ihnen spannende Einblicke in den Arbeitsalltag von Eisenbahnern im Betriebsdienst und Mechatronikern gewährt. Auch lässt sich vieles praktisch erkunden: So besteht beispielsweise die Möglichkeit, im Captrain-Simulator selbst am Steuer zu sitzen oder ein Radprofil einer Lok zu messen. "Als relevanter Arbeitgeber für die Region wollen wir allen Interessierten das nachhaltige und zukunftsorientierte Arbeitsgebiet der Schienenlogistik näherbringen", sagt Jérôme Méline, Geschäftsführer der Captrain Deutschland GmbH. 

Anzeige
Tipps für die Herbstferien in Sachsen
Tipps für die Herbstferien in Sachsen

Vom 19. bis 30. Oktober sind Herbstferien in Sachsen: zwei Wochen voller Möglichkeiten, die Region zu erkunden und tolle Abenteuer zu erleben.

ITL-Mitarbeiter beantworten zum Bewerbertag  alle Fragen rund um Ausbildung und Bewerbungsprozess. Bewerbungsunterlagen können direkt vor Ort abgegeben werden. Anmeldungen zum Azubi-Bewerbertag sind noch bis einschließlich 16. Oktober per Mail unter [email protected] oder per WhatsApp unter 01525 6730888 möglich.

Millionen für den Standort Pirna

Auf dem Gelände an der Glashüttenstraße in Pirna, wo früher der große Ringlokschuppen stand, nahm die ITL-Eisenbahngesellschaft im Juni 2013 ihr großes Bahnbetriebswerk in Betrieb, es gilt als eine der modernsten Werkstätten Europas.

ITL ist eine Tochter des Logistikunternehmens Captrain Deutschland, das wiederum zum französischen Bahnkonzern SNCF gehört. Über sechs Millionen Euro investierte ITL damals in das Betriebswerk, in der Werkstatt gibt es vier Gleise, drei für Loks, eines für Waggons. Mechaniker warten und reparieren hier im Zweischicht-Betrieb Schienenfahrzeuge.

Inzwischen baut die Eisenbahngesellschaft den Standort Pirna für 2,4 Millionen Euro weiter aus. Im Mai 2020 begannen die Arbeiten an einem neuen, zweistöckigen Gebäude hinter dem Bahnbetriebswerk. Es beherbergt im Erdgeschoss dringend benötigte zusätzliche Lagerflächen, darüber entstehen Verwaltungs-, Schulungs- und Sozialräume.

Neben dem Lager- und Verwaltungsgebäude errichten die Fachleute darüber hinaus eine Waschanlage für Loks und Waggons.

ITL beschäftigt am Standort Pirna inzwischen über 60 Mitarbeiter.

Mehr Nachrichten aus Pirna und Umgebung lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna