merken
PLUS Pirna

Corona-Ausbruch im Pirnaer Seniorenheim

26 Bewohner und vier Mitarbeiter des Pflegeheims Sächsische Schweiz an der Einsteinstraße sind infiziert. Jetzt wird durchgetestet.

Das Seniorenwohnheim Sächsische Schweiz in Pirna hat ein Problem mit Covid 19.
Das Seniorenwohnheim Sächsische Schweiz in Pirna hat ein Problem mit Covid 19. © Norbert Millauer

Corona hat jetzt auch das Seniorenzentrum Sächsische Schweiz in Pirna erreicht. Am Mittwoch wurden in der Einrichtung der Burchard Führer GmbH 26 Bewohner und vier Mitarbeiter positiv auf Corona getestet. Das ist auch der aktuelle Stand am Freitag. Zuvor war am Dienstag ein Mitarbeiter positiv getestet worden. "Wir konnten seine Kontakte schnell im Haus verfolgen, sodass wir dann das momentane Ergebnis hatten. Betroffen waren zwei Wohnbereiche, in denen der Mitarbeiter tätig war. Die 26 positiv Getesteten leben in einem Wohnbereich", sagt Geschäftsführer Jan Fritsche.

Die 26 Betroffenen sind jetzt in Quarantäne und werden engmaschig ärztlich betreut, informiert Fritsche. Einige zeigten zwar Krankheitssymptome, aber bisher musste niemand ins Klinikum gebracht werden. Für die vier auf Corona positiv getesteten Mitarbeiter hat die Heimleitung bereits Arbeitsquarantäne beim Gesundheitsamt beantragt. Eine  Antwort läge aber noch nicht vor, so Fritsche am Freitagmittag.  Arbeitsquarantäne bedeutet, dass infektiöse Mitarbeiter, die keine Symptome haben, dennoch unter bestimmten Bedingungen, wie zum Beispiel das Tragen von Schutzanzügen, weiterhin ihren Dienst ausüben dürfen.

Garten
Der Garten ruft
Der Garten ruft

Die Gartenzeit läuft aber nichts geht voran? Tipps, Tricks und Wissenswertes haben wir hier zusammengetragen. Vorbei schauen lohnt sich!

Eingeschränkter Besucherverkehr im Pflegheim Sächsische Schweiz

Anlässlich des aktuellen Geschehens in dem Pirnaer Seniorenwohnheim werden jetzt sämtliche 400 Bewohner und 320 Mitarbeiter  getestet. "Glücklicherweise haben wir ausreichende Schnelltests zur Verfügung, sodass ich davon ausgehe, dass diese Sicherheitsmaßnahme innerhalb von sieben Tagen abgeschlossen sein wird und wir Klarheit haben", erläutert Fritsche.

Weiterführende Artikel

Meißen: Erstmals über 100 neue Fälle am Tag

Meißen: Erstmals über 100 neue Fälle am Tag

Der Anstieg der Covid-Infektionen beschleunigt sich im Landkreis Meißen. In einem weiteren Pflegezentrum gibt es einen Virus-Ausbruch.

Die beiden betroffenen Wohnbereiche sind von dem Besucherverkehr ausgeschlossen. Ansonsten gelten die bereits vor einigen Tagen festgelegten Besucherregeln in dem Haus. So dürfen Bewohner unter anderem nur nach vorheriger telefonischer Absprache besucht werden. Das Heim hat spezielle Besucherzonen eingerichtet, die man gezielt lüften kann und wo auch das Einhalten des Mindestabstands gut kontrolliert werden kann. An der Innentür werden alle das Haus betretenden Personen einer automatischen, kontaktlosen Körpertemperaturmessung unterzogen. Bei einer Körpertemperatur von weniger als 38,7 Grad schaltet sich eine grüne Signalleuchte ein und die Tür öffnet sich automatisch. Bei der Messung werden keine Daten erfasst oder gespeichert, betont Fritsche.

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier.

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen.

Mehr zum Thema Pirna