merken
PLUS Pirna

Corona: Erneut Demos in Pirna und Sebnitz

Etwa 100 Menschen gingen am Montag gegen die Einschränkungen auf die Straße. Angemeldet waren die Aktionen offenbar nicht.

Demonstration am Montag in Pirna: "Positiv getestet ist nicht krank!"
Demonstration am Montag in Pirna: "Positiv getestet ist nicht krank!" © Daniel Förster

Im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge haben am Montag erneut Menschen gegen die seit 2. November geltenden verschärften coronabedingten Einschränkungen demonstriert.

In Pirna liefen am Nachmittag abermals Frauen - und diesmal auch einige Männer - in weißen Schutzanzügen durch die Altstadt. Die Polizei zählte etwa 15 Teilnehmer. Die Protestierenden trugen dabei Transparente mit Aufschriften wie "Positiv getestet ist nicht krank!", "Völlige Isolation? Vereinsamung stoppen!", "Pirna steh auf! Für die Zukunft deiner Kinder!", "Mehr Überwachung" und "Wacht auf!". 

Anzeige
Ihre Berufserfahrungen sichtbar machen
Ihre Berufserfahrungen sichtbar machen

Der neue „ValiKom Transfer“ - Alle Verfahren der IHK Dresden und Handwerkskammer Dresden wurden bisher erfolgreich beendet!

Wie ein Reporter berichtet, habe es sich laut der Teilnehmer um eine spontane Aktion "für das gesundheitliche Wohl und die Gesundheit der Kinder und Familien" gehandelt. 

Am Abend trafen sich dann laut Polizeiangaben etwa 20 Erwachsene und Kinder zu einem sogenannten Spaziergang auf dem Pirnaer Markt. Nach Schätzungen von Beobachtern vor Ort sollen es aber bis zu 70 Teilnehmer gewesen sein. Sie liefen mit Taschenlampen und Lampions um das Rathaus. Initiiert wurde diese Aktion von dem Verein "ElternStehenAuf" mit Sitz im rheinland-pfälzischen Nieder-Olm, der sich eigenen Angaben zufolge kritisch mit den coronabedingten Einschränkungen auseinandersetzen will. Die drei formulierten Ziele: maskenfrei, abstandsfrei, freie Impfentscheidung. 

Nach Aussage der Polizei seien die beiden Demonstrationen offenbar nicht bei der Versammlungsbehörde angezeigt worden. Die Teilnehmer hätten sich nach einiger Zeit selbstständig entfernt. Verstöße gegen Corona-Regeln seien nicht registriert worden. Grundsätzlich hätten sich die Demonstranten unkommunikativ gezeigt.

Auf dem Sebnitzer Markt hatten sich am Montagabend etwa 60 Teilnehmer zu einem sogenannten Spaziergang getroffen. Laut der Polizei verließen sie den Platz nach etwa einer Stunde in unterschiedliche Richtungen.

Auch in Bad Schandau sollen sich am Montagabend etwa 15 Menschen zu einem sogenannten Corona-Spaziergang getroffen haben.

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Sebnitz lesen Sie hier. 

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna