merken
PLUS Pirna

Die Welt oder Pirna? Wen muss James Bond diesmal retten?

Der Filmpalast in Pirna erholt sich langsam vom Lockdown und setzt auf den neuen Blockbuster. Man kann sich auch wieder auf Corona testen lassen.

Der Filmpalast in der Gartenstraße in Pirna hofft auf zahlreiche James-Bond-Fans. Ab Donnerstag kommt der neue Agenten-Thriller "Keine Zeit zu sterben" in die Kinos.
Der Filmpalast in der Gartenstraße in Pirna hofft auf zahlreiche James-Bond-Fans. Ab Donnerstag kommt der neue Agenten-Thriller "Keine Zeit zu sterben" in die Kinos. © Norbert Millauer

Darauf haben zahlreiche Action-Fans gewartet. Ab Donnerstag läuft der neue James-Bond-Film "Keine Zeit zu sterben" bundesweit in den Kinos an. Auch im Filmpalast Pirna wird der Streifen gespielt. "Natürlich hoffen wir auf zahlreiche Besucher", sagt Alexander Malt. Er ist der Regionalleiter des Filmpalastes Pirna. Die Kino-Premiere des Bond-Filmes wurde wegen der Corona-Krise mehrere Male verschoben.

3G-Regelung gilt im Kino

Der Neustart des Pirnaer Kinos nach dem zweiten Lockdown startete bereits Anfang Juli 2021. Es gelten eindeutige Regeln. Eingelassen werden nur Besucher, die entweder, geimpft, genesen oder getestet sind. "Wir wollen niemanden ausschließen, deshalb setzen wir aktuell auf die 3G-Regelung", sagt Malt.

Anzeige
Banksy erobert Dresden
Banksy erobert Dresden

Die Ausstellung „The Mystery of Banksy – A Genius Mind“ gibt einen umfassenden Überblick und Einblick in das Gesamtwerk des Genies und Ausnahmekünstlers.

Kostenlose Testungen werden seit einer Woche wieder im Filmpalast Pirna durchgeführt. Bereits im zweiten Lockdown, als das Kino schließen musste, hatten sich die Inhaber dazu entschlossen, das Kino zu einem Testzentrum umzufunktionieren, das bis diesem Juli geöffnet war.

Aktuell befindet sich die Corona-Teststation im rechten Eingangsbereich des Filmpalastes und ist abgetrennt. Nicht nur Kinobesucher können sich hier auf Covid testen lassen, sondern alle. Die Ausgaben für die Testungen rechnet das Kino gegenüber den zuständigen Behörden ab, erklärt Malt.

Nach wie vor gilt im Kino der Abstand von 1,5 Metern. Deshalb werden beim Ticketverkauf auch Reihen beziehungsweise Sitzplätze freigelassen. Maskenpflicht im Foyer ist obligatorisch. Desinfektionsspender wurden im Foyer sowie in den Sanitärbereichen angebracht. Es gilt das Einbahnstraßen-System: Der Einlass erfolgt von der Gartenstraße, der Ausgang über den Notausgang. Gäste müssen sich wegen der Kontaktverfolgung in eine Liste eintragen.

Der Filmpalast Pirna hat vier Säle, die alle bespielt werden: Außer James Bond gibt es weitere kommende Blockbuster. Für die Herbstferien plant das Kino auch Filme vormittags zu zeigen. "Generell haben wir derzeit wieder die Besucherzahl von der Vor-Corona-Zeit im Jahr 2019", meint Alexander Malt nicht unzufrieden. Der Filmpalast Pirna zählt 20 Mitarbeiter, die während des Lockdowns in Kurzarbeit waren. Kündigungen mussten nicht ausgesprochen werden.

Weiterführende Artikel

"Die Situation ist dramatisch"

"Die Situation ist dramatisch"

Der Geschäftsführer vom Kinopalast Pirna klagt über einen erheblichen Besucherrückgang. Das liegt auch an den Hygienemaßnahmen.

Alexander Malt stellt fest: "Das Kino in Pirna wackelt nicht, sondern wird weiter betrieben." Das klang schon mal anders. Michael Pawlowski, Mitgesellschafter der „filmpalast Gruppe“, zu der auch der Kinopalast Pirna gehört, klagte 2020 über eine dramatische Situation. Damals drohten den Kinos die Schließung aufgrund der Corona-Situation.

Mehr zum Thema Pirna