merken
Pirna

Ein Bus als Zukunftslabor in Pirna

In Pirna macht ein besonderes Mobil Station. Kinder und Jugendliche können darin mit digitaler Technik experimentieren.

Fabmobil: Ein Bus, vollgestopft mit digitaler Technik.
Fabmobil: Ein Bus, vollgestopft mit digitaler Technik. © Fabmobil

In Pirna macht vom 22. bis einschließlich 24. Oktober ein besonderes Gefährt halt: das sogenannte Fabmobil, ein fahrendes Zukunftslabor. Der umgebaute Doppeldeckerbus ist vollgestopft mit digitaler Technik, Besucher können unter anderem 3-D-Drucker, Virtual Reality, Robotik und andere innovative Techniken testen. Zusammen mit dem Pirnaer Verein "Aktion Zivilcourage" laden die Betreiber herzlich zu einem Besuch ein.

Das Fabmobil bring Innovationsraum direkt zu den Menschen vor Ort und bietet jedem den Zugang zur Digitalkultur im ländlichen Raum. In dem umgebauten Tourbus, ausgestattet mit Digitaltechnik und Werkzeugmaschinen, werden Workshops und Kurse angeboten - für Kinder, Jugendliche und darüber hinaus.

Oppacher Mineralquellen
Genieß‘ die Heimat mit Oppacher!
Genieß‘ die Heimat mit Oppacher!

Oppacher füllt Heimat in Flaschen ab und überzeugt seine Kunden mit regionalem Mineralwasser in ausgezeichneter Qualität.

Das Fabmobil fährt bereits seit 2017 durch die Region und ist ein Projekt des Vereins "Constitute". Ziel ist es, kritische Produzenten und aufgeklärte Konsumenten hervorzubringen. "Wir bilden junge Menschen im selbstständigen und kritischen Umgang mit diesen kreativen digitalen Technologien aus. Die Fähigkeiten sind wichtig für ein offenes und konstruktives Weltbild, das die jungen Menschen brauchen, um neugierig in die Welt hinauszugehen und vielleicht sogar mit Wissen beladen wieder zurückzukehren", so die Betreiber des Fabmobils.

Das Fabmobil steht vom 22. bis einschließlich 24. Oktober auf dem Ernst-Thälmann-Platz in Pirna und ist täglich von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Interessierte können dort frei experimentieren und aktiv eigene Projekte umsetzen. 

Bei der Organisation vor Ort und in Absprache mit der Stadt unterstützt die Aktion Zivilcourage den Betreiber. Der Besuch im Fabmobil ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier. 

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna