merken
Pirna

Auszeichnung für Pirnas Citykampagne

Das Stadtmarketing holt beim Dresdner Marketing-Preis den zweiten Platz - für eine Offensive, die Händler und Gastronomen unterstützt.

Pirnas Stadtmarketingleiter Robert Böhme bei der Preisverleihung in Dresden: Zeigen, dass es sich lohnt, nach Pirna zu kommen.
Pirnas Stadtmarketingleiter Robert Böhme bei der Preisverleihung in Dresden: Zeigen, dass es sich lohnt, nach Pirna zu kommen. © Stadt Pirna

Erneut erfolgreich: Das Pirnaer Stadtmarketing hat beim Wettbewerb "Dresdner Marketing-Preis 2020" den zweiten Platz belegt.

Die Pirnaer mussten sich lediglich der Azubi-Kampagne der Kadur-Gruppe geschlagen geben, ein Unternehmen, das auf den Innenausbau von Gebäuden spezialisiert ist.

Anzeige
Open-Air Kino am Elbufer – Programm
Open-Air Kino am Elbufer – Programm

Für alle Filmbegeisterte hält das Programm wieder tolle Highlights - das aktuelle Kinoprogramm für die Woche vom 27.07. bis 02.08.2021 finden Sie hier.

Die Preisverleihung fand vor wenigen Tagen statt. Der Dresdner Marketing-Preis wird seit 1995 für eine Spitzenleistung im regionalen Marketing verliehen.

Reklame-Offensive auf allen Kanälen ausgespielt

Die Stadtentwicklungsgesellschaft Pirna (SEP) und der Verein "Citymanagement Pirna" waren für die gemeinsam umgesetzte Strategie zur Bewerbung der „Einkaufsstadt Pirna“ nominiert und hatten es bis ins Finale geschafft.

Im Dresdner Kempinski-Hotel präsentierte Pirnas Stadtmarketingleiter Robert Böhme das Projekt vor über 150 Gästen auf großer Bühne und erhielt viel Applaus.

"Ziel unserer Kampagne war und ist es in erster Linie, Pirna noch besser als Einkaufsstadt zu positionieren und zu bewerben. Wir wollen Händler und Gastronomen unterstützen und zeigen, dass es sich lohnt, nach Pirna zu kommen", sagt Böhme.

Hauptbestandteile des Projektes waren die Entwicklung des digitalen Schaufensters auf der Internetseite www.kaufinpirna.de und das Angebot eines Aktionsladens unter dem Namen "KiP-Lädchen", KiP steht für "Kauf in Pirna".

Ebenso dazu gehören die Pirnaer Gutschein-Aktion, initiiert im Dezember 2020 mit Beginn des zweiten Corona-Lockdowns, der Videoblog "Lucas & Pirna" und der Podcast "Pirnas langer Donnerstag". Die Reklame-Offensive wurde sowohl über soziale Netzwerke als auch über klassische Printmedien publik gemacht, um auf verschiedenen Kanälen möglichst viele Menschen zu erreichen.

Zum zweiten Mal im Finale

Bei den Machern herrscht nun Freude über die Auszeichnung. "Für uns ist es ein großer Erfolg, dass wir den zweiten Platz belegt haben. Wir konnten überzeugen und beste Werbung für Pirna machen", sagt Böhme.

Für das Stadtmarketing war es die zweite Finalteilnahme in Folge. Bereits 2019 gehörte der Pirnaer Kinderblog „Pines Notiz-Blog“ zu den drei besten Marketing-Projekten im Kammerbezirk der Industrie- und Handelskammer Dresden.

Auch Pirnas Oberbürgermeister Klaus-Peter Hanke (parteilos) drückte bei der Preisverleihung die Daumen. "Die Stadt Pirna ist Dresdens Umland-Sieger – und das nun schon zum wiederholten Mal. Unsere kreativen Ideen strahlen bis in die Landeshauptstadt hinein. Die Investition in unser Stadtmarketing zahlt sich seit Jahren deutlich aus", sagt der Rathauschef.

Mehr zum Thema Pirna