merken
PLUS Pirna

Erneut Bauverzug in Cotta

Die Mieter ziehen erst später in den ehemaligen Gasthof ein. Die Sanierung hinkt den Plänen hinterher.

Der ehemalige Gasthof von Cotta wird derzeit saniert. Hier entstehen Mietwohnungen. Allerdings brachte Corona den Zeitplan durcheinander.
Der ehemalige Gasthof von Cotta wird derzeit saniert. Hier entstehen Mietwohnungen. Allerdings brachte Corona den Zeitplan durcheinander. © Daniel Schäfer

Eigentlich sollte ab April bereits wieder Licht in dem ehemaligen Gasthof in Cotta brennen. Doch die Sanierungsarbeiten sind aus dem Takt geraten. "Das liegt vor allem daran, weil ich tschechische Mitarbeiter eingestellt habe. Zeitweise war die Grenze zu, sodass sie nicht nach Sachsen einreisen durften", erklärt Eigentümer Oliver Hartenstein. Aufgrund der aktuellen Lage könne er auch keine Prognose abgeben, wann das Gebäude bezugsfertig ist.

13 Mietwohnungen entstehen

Der Bauunternehmer aus Dresden hatte das Anwesen bereits vor gut drei Jahren erworben. Insgesamt entstehen 13 Mietwohnungen in Größen zwischen 65 und 114 Quadratmetern. Fünf davon sind barrierefrei. Fast alle Quartiere erhalten entweder Balkon oder Terrasse. Die Wohnungen zur Westseite sollen zu Maisonetten ausgebaut werden, die künftigen Mieter bekommen einen kleinen Gartenanteil. Parkplatzmangel wird es nicht geben. Im hinteren Bereich lässt der Investor ausreichend Stellflächen anlegen. Die Investitionskosten sind nicht ohne. Hartenstein spricht von rund 2,5 Millionen Euro.

Anzeige
Live-Talk zur Baustelle Großenhainer Straße
Live-Talk zur Baustelle Großenhainer Straße

Die Stadt Dresden und die DVB laden alle interessierten Bürger am 18. Mai 2021 18:00 Uhr zu einer Live-Talk-Sendung ein und beantworten Fragen.

Was wird aus dem Ballsaal?

Die Entkernung des historischen Gebäudes wurde bereits im Frühjahr 2017 erledigt. Der aktuelle Verzug ist übrigens nicht der erste. Der ursprüngliche Zeitplan sah vor, dass die ersten Mieter nach umfangreichen Umbauarbeiten im Sommer 2018 einziehen sollten. Doch schon daraus wurde nichts. "Es gab ein Problem beim Abwasser, sodass wir die Baugenehmigung erst später von der Stadtverwaltung Pirna bekommen haben", erläuterte Hartenstein damals die nicht unerhebliche Verzögerung der Maßnahme.

Weiterführende Artikel

Neuer Glanz für alten Gasthof

Neuer Glanz für alten Gasthof

Das historische Gebäude in Cotta wird saniert. Darüber freuen sich nicht nur die künftigen Mieter.

Viele Cottaer fragen sich, was aus dem großen Ballsaal an der rückwärtigen Seite des Gasthauses wird. "Es gibt die Perspektive, ihn ebenfalls zu Wohnungen umzubauen, das wäre aber der zweite Bauabschnitt, für den noch kein konkreter Zeitplan vorliegt", sagt der Investor.

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Pirna