Freital
Merken

Auto fährt gegen Bus

Bei dem Unfall bei Sebnitz kam es zum Glück nur zu einem Sachschaden. In Freital wurden Polizisten attackiert. Der Polizeibericht.

 3 Min.
Teilen
Folgen
Symbolfoto
Symbolfoto © Symbolfoto: SZ/Eric Weser

Die Fahrerin eines VW Tiguan war am Dienstagmorgen auf der Ottendorfer Straße im Sebnitzer Ortsteil Hertigswalde unterwegs. Dabei kam die 55-Jährige mit ihrem Auto bei winterlichen Straßenverhältnissen in einer Rechtskurve ins Rutschen und stieß gegen einen Bus. Verletzt wurde niemand. Es entstand jedoch ein Sachschaden, der von der Polizei auf etwa 3.500 Euro geschätzt wurde. (SZ)

Tasche aus Auto in Heidenau gestohlen

Unbekannte haben am Dienstagmorgen an der Karl-Marx-Straße in Heidenau die Scheibe eines Renault Master eingeschlagen und aus dem Fahrzeug eine Tasche gestohlen. In dieser befanden sich nach Polizeiangaben mehrere Schlüssel. Der Sachschaden beträgt etwa 250 Euro. (SZ)

Drei Männer attackieren Polizisten in Freital

Polizisten haben am Dienstagabend drei Männer im Alter von 27, 28 und 37 Jahren in Gewahrsam genommen, die zuvor die Beamten und Rettungskräfte angegriffen hatten. Die Besatzung eines Rettungswagens war am Busbahnhof an der Döhlener Straße im Einsatz, da ein Mann medizinische Hilfe benötigte. Dieser wehrte sich gegen die Behandlung und wurde dabei von mehreren Begleitern unterstützt. Als alarmierte Polizisten eintrafen, wurden diese von den Männern angegriffen. Unter anderem biss einer der Tatverdächtigen einen Beamten und verletzte ihn leicht. Zudem trat einer der Männer gegen einen Funkstreifenwagen. Letztlich konnten die drei Tatverdächtigen unter Kontrolle gebracht werden. Sie standen nach Angaben der Polizei mit Werten von 1,4 Promille bis 2,4 Promille unter Alkoholeinfluss. Gegen die Deutschen wird nun wegen tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte, wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte sowie wegen Sachbeschädigung ermittelt. (SZ)

Betrunkener fährt Auto in Heidenau

Polizisten haben am Dienstag einen 32-jährigen Autofahrer auf der Siegfried-Rädel-Straße in Heidenau gestoppt, der unter Einfluss von Alkohol stand. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von etwa 1,1 Promille. Mit dem Mann wurde eine Blutentnahme durchgeführt und dessen Führerschein sichergestellt. Gegen ihn wird wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt. (SZ)

Angetrunken und zu schnell durch Pirna

Beamte des Polizeireviers Pirna haben am Dienstagnachmittag einen alkoholisierten 41-jährigen Autofahrer gestellt, der zuvor zu schnell gefahren war. Der Mann fuhr auf der Berggießhübeler Straße 42 km/h statt der erlaubten 30 km/h.

Bei der folgenden Kontrolle stellten die Beamten bei ihm starken Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von knapp über 1,1 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Auch gegen ihn wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt. (SZ)

Sachschaden bei Wildunfall in Saupsdorf

Bei einem Wildunfall ist am Dienstagnachmittag im Sebnitzer Ortsteil Saupsdorf ist ein Sachschaden von etwa 2.000 Euro entstanden. Ein 39-jähriger war auf der Straße nach Sebnitz mit einem Opel Astra unterwegs. Dabei stieß er mit einem Reh zusammen, das über die Fahrbahn lief. Das Tier überlebte den Zusammenstoß nicht. (SZ)