merken
PLUS Pirna

Graupa nach dem Vandalismus

Die Stadtverwaltung Pirna stellte bereits Ersatzschilder auf. Betroffen von der Randale war auch der Stadtteil Copitz. Polizeiliche Ermittlungen laufen.

Nachdem Vandalen in Graupa viele Verkehrsschilder herausgerissen hatten, stehen nun neue Interims-Verkehrsschilder da.
Nachdem Vandalen in Graupa viele Verkehrsschilder herausgerissen hatten, stehen nun neue Interims-Verkehrsschilder da. © Karl-Ludwig Oberthür

So hatten sich die Graupaer das Schlossparkfest nicht vorgestellt. In der Nacht zum Sonntag, dem 15. August, rissen bislang Unbekannte mehrere Straßenschilder heraus. Unmittelbar nach diesem Vorfall hat die Stadtverwaltung gehandelt und ließ zur Überbrückung mobile Verkehrsschilder aufstellen. "Diese werden nun sukzessive durch neue Verkehrsschilder ersetzt. Die Arbeiten des städtischen Bauhofs dazu laufen aktuell schon", teilt Stadtsprecherin Jekaterina Nikitin mit.

Polizei ermittelt bereits

Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Das förmliche Verfahren ist dazu bereits eingeleitet, so Nikitin. Informationen beziehungsweise Ergebnisse zum Verfahren liegen der Stadt bisher nicht vor.

Anzeige
Handwerk, das unbezahlbar ist!
Handwerk, das unbezahlbar ist!

Mit "Herz und Hand" heißt eine neue Kampagne im UnbezahlbarLand. Sie erklärt genau, warum Handwerker Motor und Rückgrat einer ganzen Region sind.

Die Spur der Verwüstung zog sich von Graupa bis nach Copitz. Besonders betroffen war die Lindenallee, wo vermutlich Jugendliche mehrere Verkehrsschilder umgeknickt, abgebrochen oder sogar mit dem gesamten Betonsockel aus dem Boden gerissen haben. Das berichtet Graupas Ortsvorsteher Gernot Heerde. Er bedauert diesen unschönen Zwischenfall sehr, zumal das Schlossparkfest in diesem Jahr gut besucht war und fröhlich gefeiert wurde.

Alles in allem, so der Ortsvorsteher, sei dieser Vandalismus hochgradig ärgerlich. "Solche Gäste, die da nebenan gefeiert haben", sagt Gernot Heerde, "wünschen wir uns in Zukunft nicht mehr."

Bank in den Teich geworfen

Weiterführende Artikel

Wieder Randale im Schlosspark Graupa

Wieder Randale im Schlosspark Graupa

Erneut haben Unbekannte in Graupa Unfug getrieben. Jetzt wurde eine Parkbank in den hinteren Teich geworfen.

Unterdessen ist dieser Vorfall kein Einzelfall. Bereits im vergangenen Herbst randalierten Jugendliche im Schlosspark. Unter anderem warfen sie eine Bank in den hinteren Schlossteich, verrückten Sitzbänke und zündelten auf dem Gelände. Anwohner beklagten sich damals wegen der Lautstärke.

Mehr zum Thema Pirna