merken
PLUS Pirna

Pirna: Hamstern in Bibliotheken

Bücher, Filme, Spiele sind im Corona-Herbst gefragt wie nie. Die SZ sagt, welche Bibos geöffnet sind und was sie bieten.

Volle Körbe sind jetzt normal in der Heidenauer Bibliothek.
Volle Körbe sind jetzt normal in der Heidenauer Bibliothek. © Norbert Millauer

Längere Abende und keine Ausgehmöglichkeiten: Trübe Aussichten für den Corona-Herbst 2020. Das muss aber nicht sein. Denn die Bibliotheken haben offenbar ein Angebot, das genau in diese Zeit passt. Das merkt man jedenfalls in Heidenau, wo regelrecht Bücher gehamstert werden. In Pirna dagegen ist der Ansturm noch nicht so groß. Doch wenn sich das ändert, müssen Besucher mit Wartezeiten rechnen, weil immer nur eine begrenzte Zahl die Bibliothek betreten darf. Und wer dann rein darf - mit Mund-Nase-Schutz - sollte möglichst schon wissen, was er will, um die Einrichtung möglichst schnell wieder zu verlassen.

Die Heidenauer begannen schon vorige Woche, Büchern zu hamstern. Doppelt bis dreimal so viel wie sonst üblich wird seither täglich in der Heidenauer Bibliothek ausgeliehen. Die Renner sind Kinderbücher, Romane, Spiele, DVDs und Tonies. Das sind Geräte, für die Audioinhalte wie Musik oder Hörspiele aus dem Internet heruntergeladen und symbolisch über spezielle Spielfiguren, eben Tonie genannt, zu hören sind. Eine Beschränkung, wieviel ausgeliehen werden darf, gibt es in Heidenau auch trotz der erhöhten Nachfrage bisher nicht. Noch sind die Regale voll. Dennoch kann es sein, dass es manchen Titel schon jetzt nicht gibt, weil er besonders gefragt ist. 

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Die Top 5 in der Gunst der Pirnaer

  • Hörbuch: Marc-Uwe Kling "Die Känguru-Chroniken".
  • Psychothriller: Sebastian Fitzek "Der Insasse"
  • Thriller: Jussi Adler-Olsen "Opfer 2117" 
  • Kinderbücher: Gregs Tagebuch (Jeff Kinney) - ein Comic-Roman für Kinder mit bisher 14 Bänden, von denen alle dieses Jahr insgesamt 394 Mal ausgeliehen wurden.  Von Lucinda Riley "Die Sonnenschwester", dem sechsten Band der  Familiensaga "Die 7 Schwestern" gibt es drei Exemplare, die es fast nie zurück ins Regal schaffen, weil sie immer vorbestellt sind oder direkt bei der Rückgabe von dem nächsten Kunden "eingesackt" werden.

Die Top 5 der Heidenauer

  • Romane: „Qualityland 2.0“ von Marc-Uwe Kling und "Elbwärts“ von Thilo Krause
  • Sachbuch: „Die Macht der Clans“ von Thomas Heise und Claas Meyer-Heuer
  • Kinderbuch: „Der kleine Drache Kokosnuss“ von Ingo Siegner und „Ponyherz“ von Usch Luhn

Diesmal kein Bücher-Lieferservice in Heidenau und Pirna

Die Heidenauer Bibliothek hatte im Frühjahr, als die Einrichtung schließen musste, einen Lieferservice angeboten. Dessen Resonanz hatte die Mitarbeiter fast an ihre Grenzen gebracht. Gebracht wird vorerst nicht, aber man kann telefonisch oder online bestellen und sein Wunschpaket dann zu einem vereinbarten Termin abholen, der auch außerhalb der Öffnungszeiten liegen kann.  Die Rückgabe kann wie bisher über den Buchrückgabekasten in der Brunneneck-Passage erfolgen.

In Pirna ist ein Versandservice, wie im Frühjahr praktiziert, momentan nicht geplant. Schließlich ist die Bibliothek anders als damals geöffnet. Bestellen und versenden geht aber nach wie vor. Jedoch muss der Kunde den Versand bezahlen. 

Ansturm mit Abstand: Trotzdem sollen Pirnaer Bibliotheksbesucher ihren Aufenthalt trotzdem kurz halten.
Ansturm mit Abstand: Trotzdem sollen Pirnaer Bibliotheksbesucher ihren Aufenthalt trotzdem kurz halten. © Norbert Millauer

Maker-Boxen können mit nach Hause

Die sonstigen Angebote in den Bibliotheken sind derzeit gestrichen. Die Heidenauer  Bibliothek bietet dennoch einige Möglichkeiten an. So können Kinder die "digitalen Welten" jetzt zuhause testen, die Maker-Boxen zum Beispiel. Selbst Bastelnachmittage sind möglich - als „Basteltüten-to go“ mit Material und Anleitung. Auch die telefonische Beratung zu Onleihe, Filmfriend und anderen Möglichkeiten wird fortgeführt und gut genutzt. Filmfriend ist eine für Bibliotheksnutzer kostenlose Alternative zu Netflix. Die Bibliotheken in Heidenau und Pirna bieten sie seit vorigem Jahr an und gehörten damit zu den ersten im Landkreis. 

Welche Bibliotheken geöffnet und geschlossen sind

  • Pirna: Mo. geschlossen, Di.–Fr. 10–19 Uhr und Sa. 10–13 Uhr; Schließwoche vom 16. bis 21. November. 
  • Heidenau: Montag 10 - 18 Uhr, Dienstag 10 - 18 Uhr, Mittwoch geschlossen, Donnerstag 14 - 19 Uhr und Freitag 9 - 18 Uhr.
  • Königstein: Die Bücherei auf der Pirnaer Straße 2 bleibt vorübergehend geschlossen. Bücher können in der Touristinformation im Treff-Punkt Königstein abgegeben werden. Öffnungszeiten Treff-Punkt: November bis April, Montag bis Freitag, 9 bis 17 Uhr, Sonnabend 9 bis 12 Uhr.
  • Dohna: Dienstags, 15 bis 17 Uhr, Medienausleihe und Rückgabe sind möglich.
  • Sebnitz: Bis Ende November geschlossen.
  • Lohmen: In der Bibliothek im Schloss können nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung unter 03501 581026 Medien zu folgenden Zeiten ausgeliehen werden: Dienstag 9 bis 12 und 13 bis 18 Uhr sowie Donnerstag 9 bis 12 und 13 bis 16 Uhr. 
  • Bad Schandau: Die Medienausleihe ist zu den regulären Öffnungszeiten möglich. Diese sind: Montag und Dienstag, 9 bis 12 und 13 bis 18 Uhr, Mittwoch 13 bis 18 Uhr und Freitag 9 bis 12 und 13 bis 17 Uhr. 
  • Bad Gottleuba: Geöffnet ist Dienstag 10 bis 12 und 13 bis 18 Uhr, Donnerstag 12 bis 18 Uhr und Freitag von 10 bis 12 und 13 bis 16 Uhr.
  • Neustadt: Bis Ende November geschlossen.
  • Stolpen: Geöffnet ist dienstags von 14 bis 18 Uhr, mittwochs von 9 bis 12 Uhr sowie donnerstags von 14 bis 16.30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Pirna und Heidenau lesen Sie hier.

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna