merken
PLUS Pirna

Dohna feiert sein Museum

Der Umbau hat so lange gedauert, da kann es auch zwei Eröffnungen geben. Nach der eingeschränkten im Juni gibt es nun das erste Museumsfest.

Geben das Dohnaer Museum nun offiziell frei: Jens Fischer als Ritter Karl (l.) und rechts Jörg Recknagel als Burggraf Heinrich.
Geben das Dohnaer Museum nun offiziell frei: Jens Fischer als Ritter Karl (l.) und rechts Jörg Recknagel als Burggraf Heinrich. © Steffen Unger

Endlich. Nachdem  das Dohnaer Museum am 6. Juni ohne große Öffentlichkeit wiedereröffnet wurde, kann das nun auch mit mehr Besuch gefeiert werden, wenngleich nach wie vor ein paar Regeln zu beachten sind. Deshalb auch verteilt sich das Geschehen zum ersten Museumsfest am 19. September rund um den Markt. 

Das Museumsmobil des Erich-Kästner-Museums Dresden ist mit einem bunten Programm von 13 bis 17 Uhr dabei. Die Ritter vom Domus Donin, die dem Museum auch schon im Juni einen Besuch abstatteten, geben sich sogar bis zum Sonntag die Ehre.  Der Kulturverein Dohna trägt in alter Verbundenheit ebenfalls zum Gelingen des Festes bei, sagt Museumsleiterin Kathrin Penndorf. Es gibt viele Mitmach-Aktionen und auch die eine oder andere Schauvorführung mittelalterlicher Handwerkskunst sowie das Wiedersehen mit guten Freunden vom Weesensteiner Pfingstfest, sagt sie. "So soll der Sonnabend zu einem unvergesslichen Erlebnis für die ganze Familie werden." Natürlich wird auch für das leibliche Wohl gesorgt und die Besucher erwartet die eine oder andere Überraschung. 

Anzeige
Jetzt ein neues Lebensgefühl entdecken
Jetzt ein neues Lebensgefühl entdecken

schaffer-mobil feiert 30. Jubiläum. Es warten Workshops, Top-Neuheiten und jede Menge Angebote. Vor allem Gebrauchte werden zum Schnäppchen.

Kathrin Penndorf lädt ein zu einer Entdeckungsreise in die Dohnaer Geschichte, in der auch diese Schale und dieser Löffel eine Rolle spielen.
Kathrin Penndorf lädt ein zu einer Entdeckungsreise in die Dohnaer Geschichte, in der auch diese Schale und dieser Löffel eine Rolle spielen. © Daniel Schäfer

Weiterführende Artikel

Ritterliche Begrüßung

Ritterliche Begrüßung

Wo Dohnas Geschichte lebt: Die Stadt hat ihr Museum zurück. Mit einer Enttäuschung, einer Bekanntschaft und einem neuen Blick auf Bekanntes.

Nach den ersten Wochen des Museums steht fest: Die Leute sind neugierig. Immerhin war es über drei Jahre geschlossen. In dieser Zeit wurde der Brandschutz auf den aktuellen Stand gebracht und die Ausstellung komplett umgestaltet. Noch immer ist nicht alles fertig. Noch mehr als bisher will sich Kathrin Penndorf den Kindern zuwenden. In den Schulferien konnten sie bereits Handseilern, Katapultschießen und  Kammweben ausprobieren und das auf verschiedene Altersstufen angepasste Museumsquiz lösen. Auch Kindergeburtstage können im Museum gefeiert werden. 

Museumsfest, 19. September, 12 bis 19 Uhr

Mehr Nachrichten aus Pirna, Sebnitz, Freital und Dippoldiswalde lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna