merken
PLUS Pirna

Pirna: Anständige Konzerte im Doppelpack

Von der Versammlung zurück zum Straßenkonzert und das gleich zwei Sonnabende hintereinander.

Am 17. Juli Gast der "anständigen Konzerte": Jens Opitz.
Am 17. Juli Gast der "anständigen Konzerte": Jens Opitz. © privat

Am Anfang von Peter Lipperts Konzertplan für dieses Jahr klafften noch ein paar Lücken. Nun gibt es immer öfter Sonderkonzerte. Das Interesse der Künstler ist groß, im Rahmen der "Anständigen Lieder mit Abstand" aufzutreten. Und so gibt es nicht mehr nur alle zwei Wochen ein Konzert, sondern nun gleich zweimal hintereinander.

Anzeige
Festivalstimmung in der Lausitz
Festivalstimmung in der Lausitz

80 Veranstaltungen an 50 Orten: Das Lausitz Festival will Kultur erlebbbar machen. Mit Vielfalt, bekannten Namen und dem feinen Gespür für Zwischentöne.

Am 17. Juli, 16 Uhr, bestreiten das Konzert auf dem Pirnaer Markt der Posaunenchor Graupa, der Liedermacher Jens Opitz sowie Elisabeth Hiller und Veronika Wende. Eine Woche später sind die Sängerin und Liedschreiberin Joyce November und Liedermacher Simon Mross zu Gast.

Rückkehr zu den entspannten Straßenkonzerten

"Ich bin froh, dass es jetzt wieder entspannte Straßenkonzerte sind", sagt Peter Lippert. Er hatte die Konzerte zwischendurch als Versammlungen angemeldet und Redner gewonnen, damit die Veranstaltungen auch unter strengen Corona-Bedingungen stattfinden konnten. Am Motto hat sich nichts geändert. "Lasst uns weiter für Freundlichkeit, Anstand, Mitmenschlichkeit und Toleranz zusammenstehen", sagt Lippert.

Mehr zum Thema Pirna