merken
PLUS Pirna

Schloss Weesenstein erwacht

Ab Freitag ist nicht nur der Park, sondern auch das Schloss wieder offen. Mit einer kleinen Einschränkung. Und es gibt auch bald die ersten Veranstaltungen.

Der Park konnte fast immer besucht werden, nun sind ab Freitag auch die Räume im Schloss Weesenstein wieder offen.
Der Park konnte fast immer besucht werden, nun sind ab Freitag auch die Räume im Schloss Weesenstein wieder offen. © Schloss Weesenstein

Fast ohne Einschränkungen ist ab 11. Juni Schloss Weesenstein wieder täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Für den Besuch ist online ein Zeitfenster zu buchen. Resttickets für freie Zeitfenster können auch vor Ort im Museumsladen gekauft werden. Noch ist ein tagesaktueller Nachweis über einen negativen Coronatest bzw. über das Geimpftsein oder den Genesenen-Status notwendig. Ab 14. Juni könnte das bei anhaltender Tendenz der Infektionszahlen entfallen. An der Zeitbuchung will das Schloss aber festhalten, ohne dass es dann zwingend notwendig ist.

Geschichten-Frühstück noch ohne Frühstück

Die erste Veranstaltung ist am 20.Juni, von 10.30 bis 12.30 Uhr, ein Geschichtenfrühstück - noch ohne Frühstück. Das Thema des Vortrages von Henrik Schwanitz lautet "Die Entdeckung einer Landschaft. Die Sächsische Schweiz um 1800". Die Sächsische Schweiz ist eines der beliebtesten Reiseziele, deren Entdeckung in die Zeit um 1800 fällt, als Maler und Literaten begannen, diese Landschaft zu erwandern und künstlerisch festzuhalten. Der Vortrag folgt der Spur der frühen Wanderer und zeigt deren Motivation zur Erkundung dieses Gebirges und deren Wahrnehmung in Text und Bild.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Die Testpflicht gilt dann voraussichtlich nicht mehr. Außerhalb des Sitzplatzes soll die Maskenpflicht bei der Veranstaltung aber dennoch gelten. Die Kapazität der Veranstaltung ist begrenzt. Die Voranmeldung ist deshalb per Mail unter [email protected] oder Telefon 035027 62629 erforderlich. Der Preis pro Teilnehmer beträgt 12,50 Euro.

Ebenfalls am 20. Juni ist für 14 Uhr wieder eine Parkführung geplant. Auch hier bietet sich eine Anmeldung an.

Das nächste "richtige" Geschichtenfrühstück - hoffentlich wieder mit einem reichhaltigen Buffet - findet am 4. Juli statt. Petra Andrejewski wird dann zum Thema „Vermisst heißt nicht verloren. Vom Suchen nach dem klingenden Schatz einer sächsischen Prinzessin“ sprechen - passend zur aktuellen Sonderausstellung im Schloss.

Mehr zum Thema Pirna