merken
PLUS Pirna

Auffahrunfall legt S 172 lahm

Drei Autos sind am Mittwoch in Heidenau kollidiert. Drei Menschen mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Zwei der Autos mussten abgeschleppt werden.
Zwei der Autos mussten abgeschleppt werden. © Marko Förster

Eine Vollsperrung der S 172, drei Personen im Krankenhaus und 25.000 Euro Sachschaden, so die erste Bilanz eines Auffahrunfalls am Mittwochvormittag in Heidenau.

Nach ersten Ermittlungen wollte ein VW-Touran-Fahrer (49) auf der Güterbahnhofstraße in Höhe Schokoladenmanufaktur nach links abbiegen. Ein nachfolgender Toyota-Fahrer (88) bremste sein Fahrzeug ab und kam hinter dem VW zum Stehen. Der Fahrer (64) eines VW Touran (64), der hinter dem Toyota fuhr, bemerkte offenbar die Situation zu spät und fuhr auf den Toyota auf. Der wurde gegen den vorderen VW geschoben.

Anzeige
Lokale Produkte online verkaufen
Lokale Produkte online verkaufen

Die sz-auktion bringt Händler und Kunden zusammen und unterstützt damit regionale Unternehmen gerade in dieser schweren Zeit.

Der VW-Fahrer (49), der Toyota-Fahrer (88) und die Beifahrerin (42) des auffahrenden Autos wurden verletzt und kamen per Rettungswagen in ein Krankenhaus. Die Polizei nahm den Unfall auf. Während der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten war die Staatsstraße zwischen der Real-Kreuzung und der Weststraße in beide Richtungen für rund zwei Stunden voll gesperrt. Die Polizei leitete den Verkehr um.

Neben den Kameraden der FFw Heidenau waren auch die Mitarbeiter der Verkehrsunfallforschung der TU Dresden vor Ort. Der Verkehrsunfalldienst Pirna übernahm die Ermittlungen. Der Sachschaden wird auf 25.000 Euro geschätzt.

Mehr zum Thema Pirna