SZ + Pirna
Merken

Bergretter trainieren Hubschraubereinsatz

Immer wieder müssen Wanderer und Kletterer in der Sächsischen Schweiz gerettet werden. Bergwacht, Notärzte und Piloten proben das regelmäßig.

Von Mike Jäger
 3 Min.
Teilen
Folgen
Rettungsarzt Peter Trägner vom Klinikum Dresden Friedrichstadt (li.) und Jan-Joseph Jeschke von der Bergwacht Pirna (re.) auf dem Gipfel Gendarm.
Rettungsarzt Peter Trägner vom Klinikum Dresden Friedrichstadt (li.) und Jan-Joseph Jeschke von der Bergwacht Pirna (re.) auf dem Gipfel Gendarm. © Mike Jäger

Das Knattern eines Hubschraubers tönt über dem Bahratal in der Sächsischen Schweiz. Nahe der Ortschaft Berggießhübel, dort wo die Bahra in die Gottleuba fließen, befinden sich einige Kletterfelsen. An einem ist scheinbar ein Kletterer abgestürzt. Mehrere Bergwachtleute sind am Klettergipfel Gendarm beschäftigt, sie besteigen den Felsen, um der verunglückten Person zu helfen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!